| 00.00 Uhr

Garath
Mittwochsmarkt sucht neuen Standort

Garath: Mittwochsmarkt sucht neuen Standort
Die Premiere des neuen Wochenmarktes Ende August war ein Erfolg. Doch jetzt suchen Markthändler und Verwaltung einen neuen Standort. FOTO: Andreas Endermann
Garath. Kurz nach dem Start im Zentrum Garath Nord-West wechselte der Wochenmarkt Richtung Dietrich-Bonhoeffer-Kirche.Das hat sich für Händler und Kunden nicht bewährt. Bis eine neue Lösung gefunden ist, pausiert der Markt. Von Simona Meier

Ende August war Premiere, mittwochs gab es erstmals Blumen, Fisch und Gemüse in der sonst wenig belebten Fußgängerzone in Garath Nord-West. Auf Initiative der Händler, die sich donnerstags in Garath Süd-West etabliert haben, kam der neue Wochenmarkt zustande. "Die Menschen brauchen hier auch etwas", sagt Fischhändler Max Schaufenberg, der mit seinem Stand seit Jahren donnerstags in Garath Süd-West steht.

Nur einen Monat später hat die Suche nach einem neuen Standort für die Händler erneut begonnen. Gleich am ersten Markttag stand fest, der Platz vor dem Easy Shop ist für die Fahrzeuge der Händler schwer zugänglich. Es folgte der Wechsel ans Ende der Passage. Eine Woche später fand der Wochenmarkt dem Gelände der evangelischen Gemeinde in der Nähe der -Bonhoeffer-Kirche im Bereich der ehemaligen Apotheke statt. "Dort war die Anfahrt kompliziert, und es kamen auch nicht so viele Besucher", sagt Bezirksverwaltungschef Uwe Sandt.

Jetzt wird händeringend ein neuer Standort gesucht, denn das Interesse am Wochenmarkt ist groß. Schon beim Start hatten sich die ersten Besucher über das Angebot gefreut.

Der Caritas-Nachbarschaftstreff änderte mit Beginn des Mittwochsmarktes seine Öffnungszeiten des Cafés "Mittendrin": "Wir möchten gerne zur Belebung des Quartiers beitragen", sagt Gisela Hohlmann von der Caritas. Bislang hatte das Café mittwochs nur am Nachmittag geöffnet. "Aber am Markttag ist es eine schöne Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich bei uns etwas auszuruhen. Deshalb öffnen wir jetzt auch am Mittwochvormittag", sagt sie.

Der Treffpunkt "Mittendrin" findet sich im Norberthaus an der Josef-Kleesattel-Straße 2. Mit der Öffnung des Cafés bietet sich auch die Platzierung des Wochenmarktes dort an. Eine Option, die jetzt geprüft werden soll. "Ich suche jetzt das Gespräch mit der katholischen Kirche", sagt Bezirksverwaltungschef Sandt. Schon in der nächsten Woche soll zu einem Runden Tisch eingeladen werden, damit alle Beteiligten sich am möglichen Standort austauschen können. "Unser Ziel ist es, dass es schon Mitte Oktober eine Lösung gibt", sagt er.

Bereits beim Start des neuen Wochenmarkts war die dem Nebenzentrum zugewandte Fläche an der Kirche St. Norbert als Standort kurz in den Fokus gerückt. Damals schied das wegen eines defekten Bodenbelags aus.

Bis die Frage des neuen Standorts geklärt ist, müssen die Anwohner aber erst einmal auf frische Marktwaren verzichten. Den Kontakt mit den Marktbeschickern hält die Bürger- und Interessensgemeinschaft Garath (BIG). Sie hatte mit ihrem Engagement dafür gesorgt, das sich die Nahversorgung in Garath Süd-West durch den Markt am Donnerstag deutlich verbesserte.

Eine ähnliche Belebung erhofft sich Caritas-Mitarbeiterin Gisela Hohlmann: "Wir haben ältere Leute und junge Familien, der Markt wäre für alle eine Bereicherung." In Kombination mit dem kleinen Café soll der Markt demnächst Erfolg haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Mittwochsmarkt sucht neuen Standort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.