| 00.00 Uhr

Garath
Mobile Redaktion zur Hundewiese in Garath

Garath. Bereits seit mehreren Jahren beklagen die Bürger im Düsseldorfer Süden und besonders in Garath, dass es zu wenig Flächen gibt, auf denen Hunde ohne Leine laufen können. Der Vorschlag der Politik, vor dem Garather Schloss eine Hundewiese einzurichten, wird von der Verwaltung jedoch abgelehnt - zum Unverständnis von Bürgern und Bezirkspolitikern.

Von einem Mitarbeiter des Gartenamtes hieß es zuletzt, die Wiese besitze Biotop-Qualität und der Park an sich sei schon ein Denkmal, was eine Hundewiese unmöglich mache. Die Befürworter wiederrum argumentieren, dass sich die Stadt nicht um die Wiese kümmere und sie zusehens verwildern lasse. Auch das Argument der Verwaltung, das Areal aus Denkmalschutz-Gründen neu einzäunen zu lassen, stieß auf Unverständnis, war es doch die Stadt, die den aktuellen Zaun errichten ließ.

RP-Mitarbeiter Andrea Röhrig und Maximilian Krone kommen daher morgen von 11 bis 12 Uhr zum Garather Schloss, um vor Ort mit den Bürgern über das Thema zu sprechen.

(kro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Mobile Redaktion zur Hundewiese in Garath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.