| 00.00 Uhr

Garath
Neuer Markt startet in Garath Nord-West

Garath: Neuer Markt startet in Garath Nord-West
Der Markt im Einkaufszenrum an der Josef-Kleesattel-Straße feierte gestern Premiere. Wegen der Urlaubszeit waren allerdings am ersten Tag nicht alle Markthändler gekommen. Die Anwohner sind allerdings zufrieden. FOTO: Andreas Endermann
Garath. Mittwochs ist ab sofort Wochenmarkt in dem Nebenzentrum, das mit Leerständen zu kämpfen hat. Die Initiative dazu ergriffen die Markthändler, die sich donnerstags in Garath Süd-West etabliert haben. Von Simona Meier

Frisches Obst und Gemüse, Blumen und Fisch, der neue kleine Markt im Zentrum Garath Nord-West lockt zum Start viele Besucher.

Elisabeth Decker ist froh, dass sie jetzt hier einkaufen kann: "Wir wohnen schon lange hier und mussten oft weit fahren", sagt sie. Dass man auf dem Markt auch Menschen aus der Nachbarschaft trifft und miteinander spricht, gefällt ihr.

Die Idee zum neuen Markttag in Garath Nord-West hatten die Martktbeschicker selbst. "Die Menschen brauchen hier auch etwas", sagt Fischhändler Max Schaufenberg, der mit seinem Stand bereits donnerstags in Garath Süd-West ist. Dort steht er Seite an Seite mit Blumenhändler Frank Stein. Nach und nach hat sich dort der wöchentliche Markttag mit sechs Ständen gut etabliert.

Unter Federführung von Fred Puck, dem Vorsitzenden der Bürger- und Interessensgemeinschaft Garath (BIG), entwickelte sich das Marktkonzept in Eigeninitiative. Nach und nach waren weitere Händler hinzugekommen, mittlerweile verbesserte sich die Nahversorgung in dem Zentrum. Die Idee soll jetzt auch am neuen Standort in Garath Nord-West Erfolg haben.

Zum Start des neuen Wochenmarkts waren die Markthändler allerdings noch nicht ganz vollständig erschienen. Sie wollen demnächst auch hier mit sechs Ständen stehen. Dann sind Kleidung, Fleisch und Wurst, Käse, Blumen, Obst und Gemüse sowie Fisch im Angebot.

Der Metzger fehlte diesmal noch wegen eines Einschulungstermins in der Familie. Backwaren und Käse sollen ab nächste Woche den kleinen Markt ergänzen.

Birgit und Rolf-Roland Reitz bummelten aber schon einmal zwischen den Ständen umher und griffen zu: "Wir freuen uns, dass der Markt jetzt da ist", sagt Birgit Reitz. Rolf-Roland Reitz hofft auf mehr Aktivitäten: "Man hat hier viel Geld ausgegeben, doch die Belebung fehlt noch", sagt er. Das Einkaufszentrums Nord-West war für rund 500.000 Euro umgestaltet worden. Dennoch herrschen Leerstände.

Dass der neue Markttag das Viertel belebt, steht auch für Ismail Kahvecioglu vom Easy Shop fest. Er stellt den Markthändler aktuell auch den Strom bereit. "Ich helfe gerne und es freut mich auch für die ältere Generation, dass sie jetzt unkompliziert hier einkaufen kann." Seit 21 Jahren ist er mit seinem Laden am Ort und kennt die Probleme der Nahversorgung. Er hofft, mit dem wöchentliche Markttag am Mittwoch auf Bewegung in Garath Nord-West.

Bewegung gab es gleich am ersten Tag unter den Händlern selbst. Sie wünschen sich etwas mehr Platz und eine leichtere Anfahrt. Ob die dem Nebenzentrum zugewandten Fläche an der Kirche St. Norbert als Standort in Frage käme, klärte Bezirksverwaltungschef Uwe Sandt gestern sofort: "Das funktioniert leider nicht. Eine Alternative bietet sich jetzt am Ende der Passage auf dem Gelände der evangelischen Gemeinde", sagt er. Strom steht dort vom Glockenturm zu Verfügung und schon nächste Woche könnte der Markt in der Nähe der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche im Bereich der ehemaligen Apotheke stattfinden. "Das haben die ersten Gespräche ergeben", so Sandt. Jetzt will er diesen Vorschlag mit den Markthändlern beim heutigen Marktfest in Garath Süd-West klären.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Neuer Markt startet in Garath Nord-West


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.