| 00.00 Uhr

Garath
Pfarrer Hans-Werner Grebenstein mit 89 Jahren gestorben

Garath. Im Alter von 89 Jahren ist am Freitagmorgen der ehemalige Garather Pfarrer Hans-Werner Grebenstein nach längerer schwerer Krankheit gestorben. Der Pfarrer, der mit seiner Familie lange im Pfarrhaus an der Julius-Raschdorf-Straße wohnte, trat 1965 seinen Dienst an und war der erste evangelische Pfarrer im neu errichteten Stadtteil Garath und somit Gründer der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde. Damals, so erinnerte er sich anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Bonhoeffer-Kirche im September vergangenen Jahres, "galt es Türen zu öffnen, die fest verschlossen schienen. Heute stehen viele Türe weit offen." Und Grebenstein hat maßgeblich dazu beigetragen. Bis zu seinem Ruhestand 1989 leitete er die Gemeinde, und war danach, als er nach Hellerhof zog, weiterhin aktiv. Er war ein engagierter Seelsorger, selbstkritisch und bis zuletzt rege. Er schrieb zahlreiche Aufsätze, spielte im Bläserkreis, sang im Gemeindechor mit und kümmerte sich intensiv und die Kinder- und Jugendarbeit

Grebenstein hinterlässt eine Frau, zwei Kinder und vier Enkelkinder. Die Beisetzung findet am Dienstag, 26. April, um 12 Uhr auf dem Friedhof in Solingen-Ohligs statt.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Pfarrer Hans-Werner Grebenstein mit 89 Jahren gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.