| 00.00 Uhr

Garath
Talentwettbewerb beim Grand Départ

Garath. Auch wenn die Radprofis Anfang Juli nicht durch den Stadtbezirk 10 fahren, stellte Benedikt Jerusalem, Projektleiter des Grand Départs, den Mitgliedern der Bezirksvertretung (BV) 10 (zuständig für Garath und Hellerhof) in der Sitzung am Dienstag den derzeitigen Planungsstand vor.

Jerusalem warb für verschiedene Veranstaltungen, die im nächsten Jahr stattfinden, einige davon auch im Düsseldorfer Süd. Unter anderem soll es einen Talentwettbewerb für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren geben, die an verschiedenen Rad-Disziplinen teilnehmen können. Auf mehreren Bezirkssportsportanlagen, darunter in Wersten (25. März) und in Niederheid (20. Mai) gibt es Sprintwettbewerbe, Hindernisparcouring und Rennen, um Talente zu sichten.

Benedikt Jerusalem machte den Stadtteilpolitikern deutlich, dass mit dem Grand Départ nicht nur die Tour de France im Vordergrund stünde, sondern die Radinfrastruktur verbessert werden und Werbung für das Fahrrad als Verkehrsmittel gemacht werden soll. Außerdem sollen die Düsseldorfer für den Radsport begeistert werden.

Kritik der CDU über die Kosten und dass ein Radschnellweg preiswerter sei, wehrte Jerusalem ab und verwies auf den Ratsbeschluss, den es zur Tour de France gibt.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Talentwettbewerb beim Grand Départ


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.