| 00.00 Uhr

Garath
Vorbildliches Team ausgezeichnet

Garath. An der Alfred-Herrhausen-Schule kümmert sich jeden Morgen ein Buddy-Team um das Frühstück für alle und bereitet es auch zu. Von Birgit Wanninger

Joel mag Fortuna-Brötchen. "Auch wenn sie ein bisschen klebrig sind", sagt der Achtjährige Und er muss es wissen. Denn vergangene Woche gab es beim morgendlichen Frühstück in der Alfred-Herrhausen-Schule in Garath auch Fortuna-Brötchen - mit Schokokuss. "Die kamen gut an", bestätigt Kevin (16). Joe und Kevin gehören zum Buddy-Team der Schule und organisieren mit Schulsozialarbeiterin Anna Gojtowski und vier weiteren Mitschülern das morgendliche Frühstück. Und das schon seit einem Jahr.

Für ihr außergewöhnliches Engagement und dem ausgezeichneten Projekt ehrten gestern die Vodafone-Stiftung und der Verein Buddy das Team. Anja Throm von Buddy überreichte dabei Urkunden und kleine Geschenke. Beim Buddy-Projekt helfen Schüler ihren Mitschülern bei Konflikten und Hausaufgaben. An der Alfred-Herrhausen-Schule gibt es darüber hinaus das Frühstücksangebot.

Nicht ohne Stolz erzählten die "Buddys" gestern während einer kleinen Feierstunde ihren Mitschülern, Lehrern, Eltern und Unterstützern, was sie täglich vorbereiten. Und da läuft alles perfekt organisiert ab. "Denn freitags um 10 Uhr ist Wochenplanung", berichtet Nico (14). "Wir teilen uns ein, bestimmen, wer einkauft, wer fürs Brote schmieren zuständig ist, und wer fürs Aufräumen", sagt er.

Schon morgens um 7.30 Uhr stehen die Buddys bereit, und "manchmal warten sie schon auf dem Parkplatz auf mich und freuen sich, dass es endlich losgeht", sagt Anna Gojtowski, die ein halbes Jahr bevor das Programm im März 2015 begann, an einer Schulung für Buddy-Coaches teilgenommen hat. Sie ist von ihrem Team begeistert. Sie seien pflichtbewusst, aufmerksam, haben tolle Manieren, sind höflich und kreativ.

Beeindruckt ist die Schulsozialarbeiterin, dass ihre jüngsten Buddys, Sarah (10)und Joel (8) in dem einen Jahr inzwischen auch schon gut mit dem Computer umgehen können und selbst die Wochenpläne tippen, drucken und verteilen. Alle Sechs seien sehr verantwortungsbewusst, sagt sie. Während Angelina (11) und Sunita (12) sich noch intensiv mit der Schülerzeitung beschäftigen (auch das gehört zum Buddy-Projekt), liebt es Kevin, Obst zu schnibbeln. Für Smoothies. Denn die sind morgens ebenso im Angebot wie Milchshakes.

Eigentlich steht auf dem Buddy-Plan ein Frühstück mit gesunder Ernährung. Und das Müsli sei auch sehr beliebt bei den Mitschülern, sagt Nico. Allerdings gesteht er: "Süßes ist der Renner, und gesunde Sachen bleiben oft liegen."

Das Frühstück, das die Buddys zubereiten, ist für die Herrhausen-Schüler gratis. Denn die Kosten für die Lebensmittel bezahlt die Kindertafel. "Ansonsten könnten wir das Projekt gar nicht stemmen", sagt Schulleiter Peter Zerfaß, der stolz auf seine Schüler ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Vorbildliches Team ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.