| 00.00 Uhr

Garath
Wahlplakate mit Nazi-Parolen beschmiert

Garath. Rechtsradikale Parolen haben Unbekannte am Wochenende auf die Wahlplakate in Garath Süd-West rund um die Ricarda-Huch-Straße zwischen dem Mehrgenerationenhaus und dem Einkaufszentrum geschmiert. Sie haben die Kandidaten-Plakate verschandelt und obszönes Gekritzel darauf gezeichnet. Vor allem Bezirksvorsteher Klaus Mauersberger (CDU) hatten die unbekannten Täter im Visier. Sie verunstalteten ihn mit Bärtchen und Seitenscheitel zu Hitler. Mauersberger hat inzwischen nicht nur Anzeige wegen Sachbeschädigung gestellt, sondern auch den Staatsschutz informiert.

"Das ist Volksverhetzung und kein Kavaliersdelikt", sagt Mauersberger. Der Bezirksverwaltungschef Uwe Sandt hat eigenhändig die Plakate abgenommen. Sie befinden sich nun in der Bezirksverwaltungsstelle. BIG-Vorsitzender Fred Puck, der ein Geschäft im Einkaufszentrum führt, hatte den Verwaltungschef informiert und die vom Wind runtergefallen Plakate zur Seite gelegt.

(wa.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Wahlplakate mit Nazi-Parolen beschmiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.