| 00.00 Uhr

Garath
Wald-Kita am Buchholzer Busch?

Garath. Nach dem Willen der Bürgerinitiative soll die Kita das Waldareal nutzen.

Bei der Sitzung der Bezirksvertretung (BV) 10 am Dienstagabend haben Vertreter der Initiative Buchholzer Busch erneut ihren Unmut über eine mögliche Wohnbebauung des Areals am Buchholzer Busch zum Ausdruck gebracht. Sie fordern weiterhin, die bewaldete Fläche in ihrer Form zu erhalten und schlugen vor, das Areal dem angrenzenden Kindergarten zur Verfügung zu stellen. So könne er offiziell den Titel eines Waldkindergartens führen, was aus Sicht der Initiative eine Bereicherung für Garath darstelle.

Bei einer Präsentation des zuständigen Planungsamtes wurde zudem nochmals die rechtliche Ausgangssituation dargestellt. Überhaupt für eine Bebauung in Frage kommt demnach die Fläche, auf der bis 2002 ein Forsthaus stand, denn dafür herrsche bereits seit Jahrzehnten Planungsrecht. Ein angrenzendes Areal könne hingegen nicht bebaut werden, da es sich dabei um Landschaftsschutzgebiet handele. Eine Mitarbeiterin des Planungsamtes machte klar, dass es aktuell aber auch für die bebaubare Fläche weder eine Bauanfrage, noch einen Investor gäbe, der Interesse hätte, die Fläche mit Wohnungen zu bebauen. Stadt und Bezirksvertretung wollen sich nun mit dem Vorschlag der Bürgerinitiative, einen Waldkindergarten zu errichten, beschäftigen.

(kro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Wald-Kita am Buchholzer Busch?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.