| 00.00 Uhr

Garath
Warmes Wasser in Garath schon früher abgestellt

Garath. Die Bauarbeiten am Heizwerk an der Wilhelm-Kreis-Straße sind seit gestern Morgen im vollen Gange. Deshalb hat es in den betroffenen Bereichen (Koblenzer, Peter-Behrens- und Josef-Maria-Olbrich-Straße) seit gestern kein Warmwasser gegeben. Das soll erst morgen an circa 23 Uhr wieder fließen. Von Marie Dawin

Der Grund für die Arbeiten: Das Werk ist völlig veraltet und wird nun vollständig außer Betrieb genommen. Die angeschlossen Bereiche schließt die Netzgesellschaft am Wochenende an das Biomasse-Heizkraftwerk an der Frankfurter Straße an. Völlig unerwartet wurde der Hahn an einigen Stellen nicht wie angekündigt ab 14 Uhr, sondern schon früher zugedreht.

Friseur Markus Pogoschefski hatte bereits um 9 Uhr kein warmes Wasser mehr und versuchte, sich mit einem Wasserkocher zu helfen: "Das war natürlich nicht optimal, da wir bereits Kunden im Laden hatten", sagt er. Doch durch den früheren Start könnte nicht nur ein pünktliches, sondern vielleicht sogar früheres Ende der Arbeiten möglich sein, glaubt Michael Pützhofen, Sprecher der Stadtwerke: "Momentan läuft alles nach Plan, wir liegen gut in der Zeit", sagt er.

Knapp sechs Stunden dauerte das Abpumpen von rund 300.000 Liter Wasser aus den Rohren. Erst danach begann der eigentliche Umbau. 25 Arbeiter sind rund um die Uhr im Einsatz. "Die Kosten für das ganze Projekt belaufen sich auf einen sechsstelligen Betrag", sagt der Stadtwerkesprecher. Eine Sanierung wäre nach seinen Angaben nicht mehr sinnvoll gewesen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Garath: Warmes Wasser in Garath schon früher abgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.