| 00.00 Uhr

Gerresheim
Ausschuss stimmt für Gutenberg-Standort

Gerresheim. Aufatmen beim Elternbündnis "Gutenberg in Gerresheim": Die Dependance der Gutenberg-Grundschule am Standort Diepenstraße bleibt langfristig erhalten. Das beschloss der Schulausschuss gestern einstimmig. Wichtig aus Sicht der Eltern, die befürchtet hatten, ihre Kinder möglicheweise zu weiter entfernt liegenden Grundschulen bringen zu müssen: Der Teilstandort wird mit einer Klasse pro Jahrgang ("einzügig") unbefristet eingerichtet.

Parallel verbleibt die 2015 an die Diepenstraße verlegte zweizügige Aloys-Odenthal-Grundschule in dem Gebäude. Insgesamt wird die Gutenberg-Schule von August 2019 an vierzügig. Drei Züge wird es dann am Hauptstandort Grafenberger Allee geben, einen in Gerresheim. Der von CDU-Ratsfrau Constanze Mucha vorgetragenen Einschätzung eines Elternteils, man bräuchte am Ende fünf statt vier Züge, um die steigende Nachfrage zu befriedigen, erteilte Florian Dirszus, Vize-Leiter des Schulverwaltungsamtes, eine Absage. "Ein solches Anliegen haben weder die Schulleitung noch die Schulkonferenz an uns herangetragen", sagte er. Für eine zweizügige Dependance fehle an der Diepenstraße auch schlicht der Platz.

In die Debatte hatte sich zuletzt auch Oberbürgermeister Thomas Geisel per Brief eingeschaltet. Er hatte die Eltern um Verständnis gebeten, dass sich die Abstimmung unter anderem wegen der Grippewelle auf den April verschoben hatte. Cornelia Kaiser-Kauczor, Sprecherin des Elternbündnisses, sagt: "Wir begrüßen die getroffene Entscheidung sehr."

(jj)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Ausschuss stimmt für Gutenberg-Standort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.