| 00.00 Uhr

Gerresheim
Beim Benderstraßenfest machen alle mit

Gerresheim: Beim Benderstraßenfest machen alle mit
Für die jungen Besucher gab es beim Benderstraßen-Fest jede Menge Spaß. Leni (3), Emilia (4) und Mara (4; v.l.) ließen sich Schminken. Rings um Benderstraße und Gerricusplatz war eine Menge los. FOTO: Anne Orthen
Gerresheim. Seit dem Ende der Bauarbeiten blüht die Straße gerade zu auf. Händler und Besucher hatten bei dem Fest ihren Spaß. Von Stefanie Thrun

Auch ein Jahr nach Abschluss der Bauarbeiten auf der Benderstraße sind die Gerresheimer wieder in Feierlaune. Angefangen bei Sonnenschein mussten sich die Einzelhändler und Gäste zwar ab 12 Uhr mit einer Mischung aus Wolken und Regen begnügen, dies tat der allgemeinen Stimmung aber keinen Abbruch. Ob bei Speis, Trank und Bühnenprogramm auf dem Apostelplatz, in oder vor den Geschäften an der Benderstraße, oder beim Trödelmarkt auf dem Gerricusplatz - für alle war etwas dabei. Und zu entdecken gab es viel, auch für die kleinen Gäste.

Auf der nahegelegenen Heinrich-Könn-Straße gab es einen Mitmachzirkus und zahlreiche Spielmöglichkeiten, während sich auch viele Einzelhändler der Benderstraße etwas für die Kinder einfallen ließen. Ob Kinderschminken, Glitzertattoos oder ein Luftballonkünstler, das Angebot war vielfältig. Der Vorstand des Benderstraßenvereins, gab sich alle Mühe, um ein buntes Straßenfest zu organisieren. Vorstandsmitglied Giovanna Kraheck war in diesem Jahr wieder maßgeblich an der Organisation beteiligt. Der Verlust der eigentlich geplanten Modenschau vor ihrem Laden stellte sich am Ende als Glücksfall hinaus, als sich vor ihrer Tür lange Schlangen von Kindern bildeten, die sich Ballontiere, Schwerter oder Hüte basteln lassen wollten. "Der Zauberer war eine ganz spontane Idee", sagt Kraheck.

Die Benderstraße blüht nach den fertiggestellten Bauarbeiten geradezu auf. "Die Straße hat sehr gewonnen. Es ist ordentlicher, sauberer und auch lebendiger", erklärt Kraheck. Durch den verbreiterten Bürgersteig wurde auch die Möglichkeit geboten, einige Terrassen aufzubauen, was die Straße nachfühlbar zum Leben erweckt hat. Und neue Geschäfte konnte die Benderstraße im vergangenen Jahr begrüßen. Neben einer Filiale der Buchhandlung Mayersche ist das Geschäft "CandyBär" eingezogen. Dort bietet Inhaber Kianoosh Khastavi Süßigkeiten und Geschenkartikel an. Außerdem baut er Torten und Pizzen aus Weingummis und anderen Leckereien.

Zahlreiche Aktionen und Angebote sollten wieder dem Wohl der gesamten Straße zukommen - der diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung. Zu diesem Zweck wurden die Geschäftsinhaber wieder kreativ. Die Bäckerei Behmer präsentierte auf einer langen Tafel den "größten Striezel Gerresheims". Der war mehr als zehn Meter lang und schon um 13 Uhr zur Hälfte verkauft. Nach langen Bemühungen beteiligten sich in diesem Jahr auch mehr der ansässigen Großunternehmen. So gab es Cupcakes bei der Telekom, Glitzertattoos bei Rossmann und eine Tombola vor der Mayer'schen Buchhandlung. Eine der lustigeren Ideen bot das Sanitätshaus Quarg, bei dem ein Rollator-Parcour vor der Ladentür aufgebaut wurde. Auch der ein oder andere Jugendliche wollte dann doch mal sehen, wie man mit so einem Rollator vorankommt. Die Rheinbahn beteiligte sich am Nachbarschaftsfest. Im vergangenen Jahr stellte sie eine historische Straßenbahn als Dank für die Kooperation der ansässigen Unternehmer zu Verfügung. Dies wiederholten sie in diesem Jahr erneut.

Die Kooperation von Benderstraßenverein, Bürgerhilfe und Nachbarschaftsverein Kö-Pi bewährte sich erneut und wird somit wahrscheinlich zu einer Tradition werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Beim Benderstraßenfest machen alle mit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.