| 00.00 Uhr

Gerresheim
Benderstraße wird nicht Teil der Umweltzone

Gerresheim. In der Bezirksvertretung hatte es zuvor eine lebhafte Diskussion über den Sinn der Maßnahme gegeben. Von Marc Ingel

Das gibt es auch nicht oft: Bei Stimmgleichheit wurde in der Bezirksvertretung 7, die für die Stadtteile Gerresheim, Grafenberg, Ludenberg, Hubbelrath und Knittkuhl zuständig ist, der Antrag der Grünen, die Benderstraße in Gerresheim mit ihren Seitenstraßen in die Umweltzone aufzunehmen, abgelehnt. Zuvor hatte es eine lebhafte Diskussion darüber gegeben, ob eine solche Maßnahme wirklich Sinn macht oder bestimmte Berufsgruppen (etwa Handwerker, Taxis, Paketdienste), die womöglich noch Diesel-Fahrzeuge nutzen, die keine grüne Feinstaubplakette haben, benachteiligt werden, wie etwa Rainer Klöpper (CDU) betonte. Julian Deterding (FDP) schloss sich der Argumentation an und meinte: "So etwas bringt nur Nachteile, schadet dem Mittelstand, hat reinen Placebo-Effekt und schafft zudem ein bürokratisches Monstrum, das keiner kontrollieren kann."

Das sah Elke Fobbe (SPD) komplett anders: "Es kann nicht sein, dass die Rechte der Autofahrer höher bewertet werden als die der Anwohner." So würde der Anteil von Feinstaub und Stickstoffdioxid in der Luft in drei Metern Höhe gemessen, Babys im Kinderwagen zum Beispiel befänden sich allerdings deutlich darunter. Außerdem: Die Heyestraße würde in der Umweltzone liegen und dort hätten auch nicht reihenweise Handwerksfirmen pleite gemacht. Maria Icking (Grüne) erklärte, dass letzte Messungen mindestens zwei Jahre alt seien und die Luft sich seitdem weiter verschlechtert habe. Frank Grenda (Piraten) verwies darauf, dass es ohnehin kaum noch Fahrzeuge gebe, die keine grüne Plakette haben würden. Dennoch fand sich am Ende keine Mehrheit, die für eine Verschiebung der Umweltzonengrenze war.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Benderstraße wird nicht Teil der Umweltzone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.