| 00.00 Uhr

Gerresheim
Bitte umsteigen!

Gerresheim. Am Freitag beginnen die Bauarbeiten der Rheinbahn an den Gleisen auf der Benderstraße. Bis Oktober müssen Fahrgäste auf Busse umsteigen, die in großen Teilen Umleitungen fahren. Ein Überblick über die Änderungen. Von Laura Ihme

Am Freitagabend beginnen an der Benderstraße die Bauarbeiten zur lange diskutierten Umgestaltung der Straße. Bis Oktober wird die Rheinbahn die Gleise und Haltestellen der Straßenbahn 703 für die neue Stadtbahnlinie U73 umbauen. Gleichzeitig wird auf der Heyestraße am Kanalsystem gearbeitet. Fahrgäste der Rheinbahn müssen deshalb auf Busse umsteigen und weiträumige Umleitungen in Kauf nehmen. Ein Überblick.

Phase 1 Von Freitag bis Montag führt die Rheinbahn zunächst nur Arbeiten im Kreuzungsbereich Benderstraße, Dreherstraße und Neunzigstraße durch. Die Kreuzung am Gerresheimer Rathaus ist deshalb für die Linien 703, 733, 738 und NE5 ab Freitag, 21 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, gesperrt.

Es ergeben sich folgende Änderungen auf den Routen: Die Linie 703 fährt in Richtung Gerresheim ab der Haltestelle Pöhlenweg eine Umleitung über den Weg der 709 bis zur Station Gerresheim Krankenhaus. Zwischen den Stationen Auf der Hardt und Gerresheim S fahren Busse statt Bahnen. Richtung Kirchfeldstraße starten die Bahnen an der Station Gerresheim Krankenhaus und fahren den Weg der 709 bis zur Station Vor der Hardt. Zwischen Krankenhaus und S-Bahn pendeln dagegen Busse. Die Buslinien 733, 738 und NE5 fahren zwischen den Haltestellen Gerresheim Rathaus und Gerresheim Krankenhaus Umleitungen über Benderstraße und Bergische Landstraße.

Phase 2 Am Montag starten dann die Arbeiten auf der gesamten Benderstraße, die in der Folge zur Einbahnstraße wird. Die Rheinbahn hat dafür zwei Buslinien als Ersatz für den ursprünglichen Weg der 703 ausgewiesen. Die Ersatzbusse mit der Beschilderung "Tour A" dienen der Anbindung an die Benderstraße. Sie fahren im Zehn-Minuten-Takt über Benderstraße, Bergische Landstraße und Gräulinger Straße und bedienen die Haltestellen Gerresheim Rathaus, Von-Gahlen-Straße, Friedingstraße, Auf der Hardt, Heinrich-Könn-Straße und Gerresheim Rathaus. Bis zum 10. August fahren die Busse im Uhrzeigersinn. Danach kehrt sich die Fahrtrichtung aufgrund des Fortschritts der Bauarbeiten um, die Busse fahren dann gegen den Uhrzeigersinn.

Die Busse mit der Beschilderung "Tour B" (hier als Grafik dargestellt) fahren dagegen nach dem Fahrplan der 703 zwischen den Stationen Krankenhaus und S-Bahnhof über die Gräulinger Straße und die Neunzigstraße. Aus der Innenstadt kommend und in die Innenstadt fahrend, folgt die 703 wie in den Tagen zuvor ab Gerresheim Krankenhaus weiter dem Linienweg der 709.

Bei den Buslinien fährt die 737 in Richtung Erkrath eine Umleitung ab der Haltestelle Schönaustraße. Dabei entfällt die Haltestelle Dörpfeldstraße, die Haltestellen Hardenbergstraße und Morper Straße werden verlegt. Die NE4 fährt ab dem Pöhlenweg eine Umleitung.

Informationen Weitere Details gibt es unter www.rheinbahn.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Bitte umsteigen!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.