| 00.00 Uhr

Gerresheim
Dornröschen war ein schönes Kind

Gerresheim. Kita-Kinder und Senioren pflegen in Gerresheim eine enge "Sing-Kooperation".

Das Schöne am Singen ist: Jeder kann mitmachen. Und wenn man mit mehreren in einer großen Gruppe singt, macht es auch gleich doppelt Spaß - ganz unabhängig vom Alter.

Das konnte man jetzt auch in der Kindertagesstätte St. Margareta in Gerresheim schön beobachten. Dort feierten zwei- bis sechsjährige Kita-Kinder zusammen mit Bewohnerinnen des Pflege- und Altenheim Gerricusstift. Bei Bewegungsliedern und einer richtigen Polonaise hatten beide Seiten großen Spaß. Zwischendurch sangen die wie aufgedreht wirkenden Kindergarten-Kinder den Älteren auch "ihre" Lieder vor. Dazu zählte beispielsweise "Herr Uklatsch". Bei Liedern wie "Am alten Schlossturm zu Düsseldorf am Rhein" waren dann ausschließlich die Bewohnerinnen des Gerricusstifts am Zuge. Beiden Seiten bekannt waren Lieder wie "Dornröschen war ein schönes Kind", das die Kita-Kinder zugleich mit verteilten Rollen aufführten. Was die Kinder den Älteren an Bewegungsmöglichkeiten voraushatten, machten diese mit musikalischer Unterstützung durch einfache Instrumente wie Klangstäbe und Trommeln wieder wett.

Schon seit Jahren besteht zwischen dem Pflege- und Altenheim Gerricusstift und der Kita St. Margareta in eine Art "Sing-Kooperation". Das heißt, die Kita-Kinder kommen regelmäßig zu Festen ins Gerricusstift, um den Bewohnern mit ihrem Gesang eine Freude zu machen. Umgekehrt besuchen aber auch die Senioren gerne die gegenüberliegende Kita. So lernen sie die Umgebung der Kinder kennen und können mit ihnen gemeinsam bekannte Volkslieder singen.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Dornröschen war ein schönes Kind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.