| 00.00 Uhr

Gerresheim
Erste Hilfe bei der Berufsorientierung

Gerresheim. 48 Referenten stellten Schüler beider Gerresheimer Gymnasien ihre jeweiligen Jobs vor.

Wenn Manager, Ingenieure oder Bühnenbildner, Zahnärzte, Piloten oder Hebammen tiefe Einblicke in ihr Berufsleben gewähren, hat das einen guten Grund: Sie alle unterstützen Oberstufenschüler bei der Berufsorientierung. Das Projekt "Mein Job! Dein Job?", eine Kooperation von Gymnasium Gerresheim und Marie-Curie-Gymnasium, gab den Jugendlichen dazu jetzt erneut die Gelegenheit. Insgesamt stellten 48 Referenten, allesamt Eltern beider Gymnasien, in sechs Themengruppen ihre Berufe vor. Den Oberstufenschülern sollte nach der Premiere im Vorjahr nun zum zweiten Mal die Möglichkeit geboten werden, persönliche Einblicke in individuelle Lebensläufe und realistische Alltagsbeschreibungen zu erhalten.

Die Eltern haben diesen Anspruch ernst genommen und erfreulich offen von ihren Werdegängen berichtet. Besonders glücklich und zufrieden zeigten sich dabei die Mediziner, die außer an der zunehmenden Bürokratie nichts an ihrem Job zu bemängeln hatten. Angenehm zupackend begeisterten Ingenieurinnen, die Motorräder zerlegen und Gabelstabler fahren können.

Die knapp 600 Oberstufenschüler der beiden Gymnasien erhielten so wertvolle Tipps von Profis und konnten verschiedene Arbeitswelten aus erster Hand kennenlernen. Mit ihren offenen und ehrlichen Beschreibungen machten die Referenten den Heranwachsenden Mut, eigene Ideen und Pläne zur Berufswahl umzusetzen. Die Schüler waren jedenfalls sehr angetan von der professionellen Organisation und Umsetzung des Projekts. "Ich hatte immer Angst, etwas Falsches zu studieren, aber jetzt weiß ich, dass man das einfach ausprobieren muss", sagt die 17-jährige Leonie Bergmann. Und Niklas Weber aus der Jahrgangsstufe 11 ergänzt: "Mein Traumberuf ist Chirurg. Nach den Vorträgen fühle ich mich in der Entscheidung bestärkt und weiß, dass das genau der richtige Job für mich ist."

Bereits im März 2015 gründeten Eltern des Gymnasiums Gerresheim und des Marie-Curie-Gymnasiums einen Arbeitskreis und organisierten gemeinsam mit den zuständigen Lehrern eine Kooperation zum Thema Berufsorientierung. Nach neun Monaten intensiver Arbeit stand das Projekt - und hatte schnell einen Namen: "Mein Job! Dein Job?". Im Januar 2016 ging die Veranstaltungsreihe mit 600 Schülern von zwei Schulen, vier Veranstaltungsabenden und 48 Referenten an den Start. Schnell war klar: Es musste eine Fortsetzung geben.

(arc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Erste Hilfe bei der Berufsorientierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.