| 00.00 Uhr

Gerresheim/Barcelona
Gerresheimer brechen mit dem Rad nach Barcelona auf

Gerresheim/Barcelona. Die Brüder Degiorgio schreiben für die RP Tagebuch.

Morgen um 6 Uhr brechen die Gerresheimer Brüder Pino und André Degiorgio nach Barcelona auf. Nicht mit dem Flugzeug, sondern, mit dem Fahrrad. In höchstens 20 Tagen wollen sie ihr Ziel in Spanien nach insgesamt rund 1600 Kilometern erreicht haben. Sie haben sich einen Schnitt von 100 Kilometern am Tag vorgenommen. Am Anfang können es mehr werden, spätestens in den Alpen wohl eher weniger.

Die Degiorgios wollten unbedingt ihren schweißtreibenden Abenteuertrip mit einer Spendenaktion für das im Ortsteil angesiedelte Kinderhospiz Regenbogenland verbinden. Jeder kann spenden, so viel er will. Von der ursprünglichen Idee, sich pro gefahrenen Kilometer einen bestimmten Betrag auf das Spendenkonto einzahlen zu lassen, haben sie sich verabschiedet - kann man aber natürlich trotzdem machen (Alle Infos auf der Homepage www.facebook.com/RadtourBarcelona, für die man nicht bei Facebook registriert sein muss).

Pino und André Degiorgio werden für die RP ein Tagebuch von unterwegs führen und regelmäßig von ihrem Trip berichten. Von den Strapazen, den möglichen Reifenpannen, den Schwierigkeiten, eine Übernachtungsgelegenheit zu finden. Aber auch von den Begegnungen mit ihnen zuvor unbekannten Menschen in anderen Ländern, von neuen Freundschaften - und hoffentlich vom Erreichen des großen Ziels in Barcelona. Denn Profis sind die beiden Gerresheimer nicht - nur verdammt sportlich.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim/Barcelona: Gerresheimer brechen mit dem Rad nach Barcelona auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.