| 00.00 Uhr

Gerresheim
Mit Kunst in Düsseldorf ankommen

Gerresheim: Mit Kunst in Düsseldorf ankommen
Reimund Jonen (Vordergrund links) und Carsten Reinhard Schulz im Gerresheimer Bahnhof FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Gerresheim. In Gerresheim wird das Teilhaben an der Kunst großgeschrieben. Den Auftakt zur neuen Ausstellungsreihe zu Kunst und Teilhabe, lieferte Künstler und Hobby-Koch Reimund Jonen mit seinem Projekt Street The Secret Kitchen. Sieben Jahre arbeite Jonen nebenbei zu seiner Tätigkeit als Betreiber von The Box an diesem Projekt. Am Samstag wurde es erstmals zusammenhängend ausgestellt. Unter der Devise "nachhaltig gebrauchen statt verbrauchen", hat Jonen alte Weinkisten mit bunten Farben zum Leben erweckt. "Ich wollte Dinge zeigen, die man eigentlich anders kennt", erläutert Jonen sein Vorhaben und erklärt zudem: "Nicht nur beim Kochen improvisiert man, sondern auch in der Kunst. Mir war es wichtig etwas mit den geringsten verfügbaren Mitteln zu zeigen." Vor allem eine Farbe als Mittel scheint besonders hervorzustechen: "Reimund Jonen arbeitet viel mit Gold, das liebe ich", sagt die Ausstellungsbesucherin Renate Steinsberger. Denn nicht nur Gerresheimer zieht es im Rahmen von Kunstausstellungen in den denkmalgeschützen Kulturbahnhof. Renate Steinsberger ist mit ihrem Mann aus München nach Düsseldorf gezogen. "Ich finde die Kunstprojekte im Gerresheimer Bahnhof sehr interessant. In Düsseldorf gibt es viel Kunst. Die Kunst im Kulturbahnhof hilft mir in Düsseldorf anzukommen", erklärt sie. Doch nicht nur Neu-Düsseldorfern hilft die Kunst. Der Kulturbahnhof bietet - als einer der wenigen Orte in Deutschland - zahlreichen Outsiderkünstlern (geistig behinderten Künstlern und Laienkünstlern) die Möglichkeit, ihre Kunstprojekte auszustellen. "Der solidarische Aspekt war uns vom Kulturbahnhof und auch Reimund Jonen sehr wichtig. Er ist nicht nur ein Künstler, der seine Kunst ausstellen will, sondern er möchte sie auch den Menschen zugänglich machen", so Künstler und Kurator des Kulturbahnhofs, Carsten Reinhold Schulz.

Jonens Kunstprojekt wird bis 30. Juli im Gerresheimer Bahnhof ausgestellt. Öffnungszeiten: montags von 10 bis 15 donnerstags von 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 15 und sonntags von 12 bis 16 Uhr. Das nächste Projekt der Ausstellungsreihe wird im März 2018 zu sehen sein.

(solet)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Mit Kunst in Düsseldorf ankommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.