| 00.00 Uhr

Gerresheim
Neuer Kunstrasen-Platz für Hockey-Spieler des DSC 99

Gerresheim: Neuer Kunstrasen-Platz für Hockey-Spieler des DSC 99
Udo Wackernagel, Burkhard Hintzsche, Monika Lehmhaus, Dirk Sültenfuß und Rolf Schöwe (v.l.) beim symbolischen Spatenstich FOTO: Anne Orthen
Gerresheim. 18 Jahre haben die Gerresheimer Hockey- und Lacrosse-Mannschaften auf den Spatenstich gewartet. Von Falk Janning

Ein großer Tag für den DSC 99: Nach jahrelangen Planungen, Gesprächen und einigen Rückschlägen begannen gestern Nachmittag offiziell die Arbeiten für das dringend gewünschte zweite Kunstrasenspielfeld. Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Startschuss für den Bau gegeben.

Spätestens im Mai soll der Platz den zahlreichen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stehen, die beim DSC 99 Hockey und Lacrosse spielen. Die Grasnarbe des alten Platzes an der Diepenstraße ist bereits abgeschält, die Rasentragschicht darunter entfernt. Die Erneuerung des Platzes hat also bereits begonnen, sehr zur Freude der Sportler, die so lange darauf gewartet haben.

18 Jahre lang hatten sich die Gerresheimer für eine solche Anlage eingesetzt. Bereits 1999 auf der Feier anlässlich des 100. Vereinsgeburtstages war sie Thema, zwei Jahre später nahm die Stadt sie in den Masterplan auf. 2007 versprach der damalige Oberbürgermeister Joachim Erwin im Rahmen der Eröffnung der neuen Tennis- und Hockeyhalle noch einmal den baldigen Baubeginn eines zweiten Spielfeldes. Es dauerte dann aber noch einmal sieben Jahre bis zum entsprechenden Rats- und Finanzierungsbeschluss - und dann noch drei Jahre bis zum gestrigen Spatenstich.

"Wir platzen mit unserem einen Platz seit langem aus allen Nähten", sagte Udo Wackernagel. Für den langjährigen Vereinsvorsitzenden ist die zweite Anlage eine Herzensangelegenheit, mit Nachdruck hat er sich für sie eingesetzt. "Auf dem Kunstrasen, der Anfang der 90er-Jahre errichtet wurde, müssen derzeit manchmal zeitgleich drei Teams trainieren, was fast ein Ding der Unmöglichkeit ist", sagt der 72-Jährige. Er wurde anschließend bei einer Feierstunde wegen seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglied ernannt.

30 Jugend-Teams sowie je zwei Damen- und Herren-Mannschaften hat der DSC 99. Beim feierlichen Spatenstich war neben den Hockey-Kindern auch lokale Prominenz dabei. Vertreter aus Rat und Verwaltung nahmen teil, ebenso Wolfgang Hillmann, Präsident des Deutschen Hockeybundes. Er hatte dem Verein beratend zur Seite gestanden. Stadtdirektor Burkhard Hintzsche freute sich für den DSC 99 und meinte: "Das Herz des Stadtbezirks 7 schlägt an der Diepenstraße. Es ist nur konsequent, dass hier etwas für die Infrastruktur getan wird."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Neuer Kunstrasen-Platz für Hockey-Spieler des DSC 99


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.