| 00.00 Uhr

Gerresheim
Verein schenkt Stadtmuseum Fahne mit St. Gerricus

Gerresheim. Susanne Anna, Direktorin des Stadtmuseums, und Bernd Kreuter, Leiter der Sammlung des 20. und 21. Jahrhunderts, konnten sich gestern über eine ungewöhnliche Schenkung freuen. Horst Busch, Vorsitzender des Bundesverbandes der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung, übergab beiden eine historisch bedeutsame Fahne mit Bezug zu Gerresheim - denn abgebildet ist darauf St. Gerricus. Beschriftet ist sie noch mit KBV (Katholischer Bürgerverein), nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Ortsgemeinschaft zunächst unter dem Dachnamen Katholisch Kaufmännischer Verein (KKV) vereinigt, ehe sie später den Vereinsnamen wechselte. Das ursprüngliche Gründungsdatum ist 1870. "Damit dürften wir einer der ältesten Vereine überhaupt in Düsseldorf sein", sagt Busch.

Die wertvolle Fahne war 1938 auf einem Dachboden versteckt worden, da sie nicht den Nationalsozialisten in die Hände fallen sollte. "Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie zunächst in der Kirche St. Margareta in Gerresheim aufbewahrt, anschließend in St. Cäcilia in Hubbelrath. "Jetzt war es an der Zeit, dass sie in den Besitz eines Museums übergeht, damit dieses Stück Kulturgut auch wirklich adäquat aufbewahrt und gegebenenfalls angemessen präsentiert werden kann", erklärt Busch, der die Fahne in diesem Sommer von der Kirche offiziell zurückerhielt.

(arc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheim: Verein schenkt Stadtmuseum Fahne mit St. Gerricus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.