| 00.00 Uhr

Golzheim
Ein Seniorenheim als Stadtteilzentrum

Golzheim: Ein Seniorenheim als Stadtteilzentrum
Im Herbst soll der Grundstein geleget werden für das neue Testeegenhaus. FOTO: Baumschlager Hutter Partners
Golzheim. Bald wird die große Baugrube in Golzheim endlich wieder mit Leben gefüllt. In eineinhalb Jahren soll auf dem Gelände des ehemaligen Testteegenhauses ein neues Pflegeheim entstehen. 88 Pflegeplätze wird es dann geben, darunter auch zwölf für die palliativ-hospizliche Pflege. Außerdem werden 14 Plätze für die Kurzzeitpflege bis zu sechs Wochen eingerichtet. Architektin Petra Grau entwarf einen modernen, hellen Flachbau, der ab 2019 nicht nur Pflegeheim, sondern auch Stadtteilzentrum sein soll. "Wir holen das Leben ins Haus", so Diakoniepfarrer Thorsten Nolting. Das neue Haus beinhaltet ein öffentliches Café und Veranstaltungsräume. So soll die gesamte Nachbarschaft Teil werden. Auch Kita nebenan soll eine enge Bindung entstehen. "Menschen kommen immer später ins Pflegeheim, so ändern sich auch die Möglichkeiten und Aufgaben", erklärt Nolting. Die Nachbarschaft müsse idealerweise zu den Senioren ins Gebäude gebracht werden. Das soll auch das Design des Gebäudes ausstrahlen, mit seinem hellen Klinker, den offenen Terrassenfläche und den großen Fenstern.

Im Gebäude selbst ebenfalls auf Gemeinschaft gesetzt. Sitzecken auf jeder Etage sollen die Bewohner aus ihren Zimmern locken. Gerne hätte die Diakonie noch weitere Plätze im neuen Gebäude geschaffen, vor allem weil schon jetzt wieder, wie beim alten Testeegenhaus, mit einer langen Warteliste zu rechnen ist. "Die Platzanzahl war eine Entscheidung der Politik", so Nolting. Bereits vor Baubeginn gehen nun die ersten Anfragen ein. Eine verfrühte Warteliste oder eine Vorabanmeldung sei aber nicht geplant.

(stt)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golzheim: Ein Seniorenheim als Stadtteilzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.