| 00.00 Uhr

Golzheim
Schulbau: Amt beruhigt die Nachbarn

Golzheim. Bei einer Bürgerinformation kam von Anliegern des Max-Planck-Gymnasiums viel Kritik. Von Tino Hermanns

Die Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM) baut derzeit 20 Schulen und vier Kindertagesstätten.

Demnächst kommt der Neubau der Realschule Golzheim dazu. Baubeginn wird im Juni 2018 sein. Zeitgleich wird das Max-Planck-Gymnasium erweitert und demnächst fünfzügig geführt. "Die Realschule entsteht auf dem schon lange nicht mehr genutzten Sportplatz direkt am Max-Planck-Gymnasium", erläutert IPM-Geschäftsführer Heinrich Labbert.

Der Schulneubau wird 25 Millionen Euro kosten und dreigeschossig gebaut werden. Zusätzlich entsteht eine Dreifach-Sporthalle, damit die Realschüler ihren Bewegungsdrang ausleben können. Von der Ankündigung der Großbaustelle fühlten sich die Anwohner überrumpelt. Fragen kamen bei einem Bürgerinformationsabend auf. Wie soll denn die Baustelle angefahren werden? Welche Auswirkungen hat der Schwerlastverkehr auf die schmalen Wege?

Was ist mit dem zusätzlichen Verkehr, wenn Eltern ihre Kinder zur Schule bringen und wieder abholen? Wird der durch Messen, Aquazoo, Flughafenparker oder Fußballspiele ohnehin schon hohe Parkdruck weiter zunehmen?

"Die Realschule wird in Fertigbauweise errichtet. Das heißt, dass der Schwerlastverkehr nur zwölf Wochen dauert", erklärte IPM-Projektingenieur Michael Köhler. Außerdem werden die belasteten Straßen erneuert, ohne Umlage an die Hausbesitzer. Die Umsetzung einer "kiss & ride"-Zone auf der Kaiserswerther Straße, eine Idee aus dem Publikum, wird jetzt geprüft. Parkplätze für die Realschullehrer sind auf dem Schulgelände vorhanden.

Nicht alle Fragen konnten zur Zufriedenheit aller beantwortet werden. "Ich bin aber jetzt nicht mehr so unruhig", meint Anwohner Peter Schmitz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golzheim: Schulbau: Amt beruhigt die Nachbarn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.