| 00.00 Uhr

Golzheim/Carlstadt
Sport treiben unter der Brücke

Golzheim/Carlstadt. Pilotprojekt für Multifunktionsfläche an der Theodor-Heuss-Brücke. Von Marc Ingel

In der Sitzung der Bezirksvertretung 1 stellte die FDP jetzt den Antrag, unter der Rheinkniebrücke eine der in Düsseldorf geplanten Multifunktionssportflächen einzurichten. Der Platz am Apollo-Theater sei ideal, da dort ohnehin schon viel Sport getrieben werde, nicht zuletzt sei dort auch eine Skateranlage, führte Sebastian Rehne aus. Er betonte, dass es gerade in der Innenstadt kaum vernünftige Sportmöglichkeiten für Jugendliche gebe, bei Sportvereinen sehe es sogar ganz mau aus. Damit griff Rehne ein Projekt auf, das seiner Partei besonders am Herzen liegt.

Bereits im Herbst vergangenen Jahres wurde die Idee im Sportausschuss vorgestellt, zum damaligen Zeitpunkt galt die Rheinkniebrücke auch noch als favorisierter Standort. Das ist mittlerweile anders, wie in der Sitzung deutlich wurde. Denn inzwischen präferiert die Stadt für ein entsprechendes Pilotprojekt die Rheinwiese an der Theodor-Heuss-Brücke, wie auch Sportamtsleiter Pascal Heithorn auf Anfrage bestätigt: "Als geeignete Multifunktionsfläche kommt der Standort unter anderem in Frage, weil das angrenzende Gelände bereits sportlich genutzt wird und hier eine gute Erreichbarkeit vorliegt. Diese Kriterien treffen zwar auch auf das Areal unter der Rheinkniebrücke zu, insbesondere aus sicherheitsrelevanten Gründen musste diese Idee jedoch verworfen werden."

Die Nähe zum Landtag spielt dabei eine Rolle, wie in der Bezirksvertretung deutlich wurde, aber auch die Feuerwehrzufahrt zur Unteren Rheinwerft. Es wurden zudem noch weitere Argumente in der Sitzung gesammelt, die gegen die Fläche an dieser Stelle sprechen. So gebe es dort bereits jedes Jahr mehrere Großveranstaltungen wie etwa das Olympic Adventure Camp, die Sportplätze müssten dafür jedes Mal geräumt werden. Probleme mit Fußgängern seien nicht auszuschließen, aber auch mit Anwohnern wegen eines womöglich zu hohen Schallpegels.

Beim Standort Theodor-Heuss-Brücke drohe all das nicht, weswegen die Verwaltung auch schon konkret die Planung vor Augen hat, einen Bolzplatz als Pilotprojekt in Golzheim zu realisieren. "Ein Gesamtkonzept zur Identifizierung geeigneter Flächen wird zurzeit erarbeitet. Zur Umsetzung soll im zweiten Quartal dieses Jahres ein geeignetes Planungsbüro beauftragt werden", sagt Heithorn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Golzheim/Carlstadt: Sport treiben unter der Brücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.