| 00.00 Uhr

Grafenberg
Ein Picknick mit Cricket und schwarzem Tee

Grafenberg: Ein Picknick mit Cricket und schwarzem Tee
Saxofonist Joschua Schröder spielte beim Sommerfest an der Gutenbergstraße in Grafenberg. FOTO: Andreas Endermann
Grafenberg. "Ich habe meine Fish & Chips vergessen", sagt Klaas Boelen und lacht. Normalerweise würde man sich über ein solches Gericht bei warmem Wetter nicht unbedingt freuen, doch zum Grafenberger Sommerfest passte es. Denn im Park an der Gutenbergstraße fand gestern Nachmittag, zeitlich passend zur Geburtstagsparade der Queen, ein britisches Picknick statt.

Karierte Picknickdecken füllten die Wiese, englische Delikatessen wie Scones, Erdbeermarmelade und Tee wurden mitgebracht, und auch sportliche Aktivitäten wie Cricket haben nicht gefehlt. Dazu gab es Saxofon- und Dudelsackmusik. Initiiert wurde das Fest von dem Bürgerverein Grafenberg, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Nachbarschaft im Viertel zu stärken. "Im vergangenen Jahr mussten wir das Fest aufgrund des Sturmes Ela absagen, das holen wir jetzt nach", sagt Reinhard Naujoks vom Bürgerverein Grafenberg.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Kleidung gelegt. Denn hier galt: Wer "the most british outfit" trug, wurde später von der "Queen" höchst persönlich geehrt. Mitbürger Karsten Eisenmann freute sich über die Chance, neue Leute kennenzulernen: "Das Viertel lebt davon, dass sich die Menschen kennen und nicht jeder anonym über die Straße geht." Nächstes Jahr wird der Bürgerverein ein Fest zu Ehren von Jan-Wellem ausrichten.

(jpk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grafenberg: Ein Picknick mit Cricket und schwarzem Tee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.