| 00.00 Uhr

Hassels
Auto-Brand in Hasseler Großgarage

Hassels. 50 Einsatzkräfte aus Wersten und Garath vor Ort. Niemand wurde verletzt.

Einen Einsatz mit rund 50 Feuerwehrleuten verursachte ein brennender Pkw in einer Hasseler Großgarage. Dort kam es vermutlich wegen eines technischen Defekts des Autos zu einem Brand. Es gab keine Verletzten.

Beim Einfahren in die Großgarage, In der Donk, in Hassels, bemerkte der Fahrer am Montagabend einen eigenartigen Geruch an seinem Fahrzeug. Beim Aussteigen stellte er fest, dass das Auto brannte. Um 21:26 Uhr alarmierte er die Feuerwehr Düsseldorf. Einsatzkräfte der Feuerwache Werstener Feld rückten aus. Sie bemerkten schon bei ihrer Ankunft eine starke Rauchentwicklung aus der Großgarage. Aufgrund der Größe und der Art des Brandes wurden weitere Einsatzkräfte der Feuerwache Frankfurter Straße alarmiert. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte am Ort. Da mehrere Wohnblöcke an die Garage angrenzen, war Aufklärung wichtig. Keiner der angrenzenden Wohnblöcke war verraucht und deshalb musste kein Gebäude geräumt werden. Es bestand nach Angaben der Feuerwehr zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Anwohner. Nachdem die Einsatzkräfte den brennenden Wagen gefunden hatten, brachten sie das Feuer schnell unter Kontrolle und löschten es.

Danach entrauchten sie die Garage komplett und nach drei Stunden war der Einsatz beendet. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Neben dem vollständig ausgebrannten Auto sind insgesamt 800 Quadratmeter, auf denen ungefähr 30 weitere Wagen standen, stark verschmutzt und vorerst nicht nutzbar.

(sime)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: Auto-Brand in Hasseler Großgarage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.