| 00.00 Uhr

Hassels
Gleich zwei Mal zu viel Rückenwind für Koßmann

Hassels. Gleich zweimal unterbot Joshua Koßmann vom Turnerbund Hassels bei der NRW-Gala in Bottrop am Sonntag auf der 100-Meter-Strecke die Elf-Sekunden-Marke; allerdings hatte der 21-Jährige beide Male das Pech, dass zu starker Rückenwind blies. Seine Zeiten zählen damit nicht als Qualifikationsnormen für die Westdeutschen Meisterschaften und die Deutschen Junioren-Meisterschaften. Seine Saisonbestzeit steht damit weiterhin bei 11,09 Sekunden, die Koßmann an Fronleichnam in Lierenfeld gelaufen war.

Im 100-Meter-Wettbewerb der offenen NRW-Meisterschaften landete der TB-Athlet auf Platz zwölf und war damit bester Düsseldorfer. "Es ärgert mich etwas, dass in meinen Läufen der Wind zu stark war", sagte Joshua Koßmann, der auf seinen Start über die 200 Meter wegen einer kleinen Blessur am Fuß verzichtete.

(sime)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: Gleich zwei Mal zu viel Rückenwind für Koßmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.