| 00.00 Uhr

Hassels
Heimsieg für die SG mit 4:1

Hassels. Andreas Kober feiert einen geglückten Trainereinstand bei der SG Benrath-Hassels. Von Helmut Senf

Einen geglückten Einstand als neuer Trainer beim A-Kreisligisten SG Benrath-Hassels feierte der Merken-Nachfolger Andreas Kober beim überzeugenden 4:1-Heimsieg seiner Kicker gegen die Reserve von Schwarz-Weiß 06. "Ich bin stolz auf meine Spieler", bekundete der 31-jährige Übungsleiter nach dem Schlusspfiff zufrieden und erleichtert. "Die Mannschaft hat hohe Laufbereitschaft gezeigt und all das umgesetzt, was wir zuvor besprochen hatten."

Wiedergutmachung war angesagt nach vier Spielen in Folge ohne Sieg, davon und zwei blamable 1:4-Schlappen zuletzt gegen den Aufsteiger Garather SV und beim Tabellensechzehnten in Hilden. Entsprechend engagiert präsentierte sich die personell leicht veränderte SG, wobei die überraschende Hereinnahme von Zugang Marco Schulte als Sturmspitze erstmals in die Anfangsformation auffiel - und sich schließlich auszahlen sollte. Lautstark angetrieben von Kapitän Dennis Kronenberg agierten die Hausherren vom Anpfiff an unermüdlich und ließen die 06er zunächst überhaupt nicht in die Partie finden.

Immer wieder eroberten sich die Hasselaner das Leder und kamen zu ersten Chancen. Folgerichtig markierte Serville mit einem energischen Dribbling in den Gäste-Strafraum die Führung (17.). Die SG hielt das Tempo unvermindert hoch und erspielte sich weitere Einschussmöglichkeiten. Servilles 22-Meter-Knaller konnte Gäste-Keeper Michael Anneken mit Mühe aus dem Winkel fischen (21.). Als Schulte bei einem Drehschuss im 16er der Schwarz-Weißen unfair gebremst wurde, entschied der souverän leitende Unparteiische auf Strafstoß. Kronenberg verwandelte sicher zum 2:0 (31.).

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste mutiger. Der eingewechselte Kemal Keskin sorgte für mehr Linie im Spiel der 06er. Als Eugen Filtschenko eine Riesenchance zum 3:0 nicht nutzen konnte und Timo Meissner der Anschlusstreffer geglückt war (56.), drohte die Begegnung zu kippen, zumal die Hasselaner ihren Gegenspielern vorübergehend zu viel Raum ließen.

Eine sehenswerte Doppelpass-Aktion zwischen dem eingewechselten Kingsley Annointing (70., für Schulte) und Böhm brachte die SG dann auf die Siegesstraße. Annointing schob das Leder platziert zum 3:1 ein (78.) und stürmte jubelnd seinem Coach an der Seitenlinie in die Arme. Zwei Minuten später machte Rachid Moya den hoch verdienten Dreier perfekt (80.).

Nach dem sechsten Saisonsieg hält die SG als Tabellensiebter wieder Anschluss an die Spitzenteams gefunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: Heimsieg für die SG mit 4:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.