| 00.00 Uhr

Hassels/Benrath
Leiser Abschied von Pfarrer Bublitz

Hassels/Benrath. Schon zum 1. Mai ist Frank Bublitz von vielen unbemerkt in den Kreis Kleve gewechselt. An Pfingsten hat er sich mit einem Gottesdienst von seiner Gemeinde verabschiedet. Als Unterstützung kommt zum 1. August Beatrix Firsching. Von Andrea Röhrig

"Pfarrer Bublitz hat am 1. Mai eine neue Aufgabe als Pfarrer im Kirchenkreis Kleve übernommen. Wir danken Pfarrer Frank Bublitz für die von ihm geleisteten Dienste und wünschen ihm persönlich und für die neuen Herausforderungen alles erdenklich Gute und Gottes Segen." In dieser denkbar knappen Form informiert die evangelische Gemeinde Benrath/Hassels auf ihrer Internetseite über den Wechsel des Mannes, der 14 Jahre lang vor allem in der Anbetungkirche in Hassels seinen Dienst als Seelsorger versehen hat.

Zum 1. August bekommt die Gemeinde Unterstützung von Beatrix Firsching, die zuvor in einem Festgottesdienst am 26. Juni in Bonn ordiniert wird. Sie wird in der Dankeskirchengemeinde für zwei Jahre ihren Dienst als Pfarrerin im Probedienst absolvieren. Allerdings nur mit halber Kraft, mit der anderen Hälfte soll sie die Urdenbacher Gemeinde unterstützen.

Der Bonner General-Anzeiger hat vergangene Woche bereits über Firsching und ihre kommende Aufgabe berichtet: Auf den Tag genau ist die in Bonn-Hardtberg Geborene heute 33 Jahre alt; sie hat Theologie in Bonn und Heidelberg studiert. In ihrer Ausbildung (Vikariat) hat sie ihren Schwerpunkt auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gelegt. Als ausgebildete Konzertpianistin will sie im Gemeindedienst biblische Geschichten mit klassischer Musik untermalen und in Kitas die musikalische Früherziehung fördern. "Klang und Wort gehören zusammen", findet Firsching. Am 1. Mai hat sie ihren Probedienst in der Auferstehungskirche am Venusberg in Bonn begonnen. Pfarrer Florian Specht, der die beiden unter einem Dach firmierenden Gemeinden seit Bublitzs Weggang so gut wie alleine managt, freut sich vor allem auch über dieses Talent seiner jungen Kollegin. Zum Weggang seines Amtskollegen sagt Specht als Vorsitzender des Presbyteriums nur, dass diese Personalie sehr kurzfristig innerhalb weniger Tage Ende April entschieden worden sei. Bei einem Pfingst-Gottesdienst habe sich Bublitz von der Gemeinde verabschiedet. Eine weiterführende Information hat es nicht gegeben. Im Kreis Kleve in der Gemeinde Sonsbeck versieht Bublitz einen Vertretungsdienst für eine erkrankte Pfarrerin.

Die offizielle Sprachregelung für seinen Weggang aus Düsseldorf heißt: "Er stellt sich einer neuen Herausforderung." Hinter den Kulissen ist die Rede davon, dass es schon seit einiger Zeit Differenzen zwischen der Gemeinde und ihrem Pfarrer gegeben hat und Bublitz sich schon einmal wegbeworben hatte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels/Benrath: Leiser Abschied von Pfarrer Bublitz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.