| 00.00 Uhr

Hassels
Nach Kahlschlag: Bau des Radwegs

Hassels. Zwei Bäume müssen für Parkbuchten weichen.

Die Anwohner Am Schönenkamp waren überrascht, als vor zehn Tagen städtische Mitarbeiter die Lärmschutzhecke entfernten und zwei Kiefern absägten. Grund dafür ist der behindertengerechte Ausbau der Haltestelle "Hassels Kirche" in Fahrtrichtung Hilden. Zudem sind Parkbuchten und ein neuer Fahrrafweg geplant.

Dies hatten die zuständigen Ratsgremien bereits im Frühjahr vergangenen Jahres beschlossen. Nach Angaben des Amtes für Verkehrsmanagement sollten Hecke und Bäume sogar schon im Frühjahr entfernt werden.

Dann aber kamen Arbeiten der Stadtwerke dazwischen, die jetzt früher fertig wurden als geplant. Allerdings sei die Stadt nicht von den Stadtwerken informiert worden, so dass die Arbeiten für die Baulücken noch nicht anberaumt sind, sondern erst ausgeschrieben werden müssen. Nach Angaben des Amtes für Verkehrsmanagement ist mit einer Fertigstellung im November nächsten Jahres zu rechnen. Bis dahin sei auch der Radweg erneuert und die Neupflanzungen abgeschlossen.

Im Nachhinein wurden jetzt auch die Anwohner informiert,, wie einer der Beschwerdeführer unserer Redaktion mitteilte.

(wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: Nach Kahlschlag: Bau des Radwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.