| 00.00 Uhr

Hassels
SG Benrath-Hassels verliert Spiel in der Schlussminute

Hassels. Der Bezirksliga-Aufsteiger SG Benrath-Hassels hat es im Auswärtsspiel beim FC Büderich versäumt, einem Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte abzunehmen. 2:3 waren die Gäste - trotz zwischenzeitlicher Führung - beim Schlusspfiff unterlegen. "Ärgerlich" bezeichnete Trainer Andreas Kober die achte Saisonschlappe seiner Kicker. Sein Fazit: "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit im Griff gehabt." Das Minimalziel Unentschieden wäre durchaus erreichbar gewesen. Allerdings offenbarten die Hasselaner einmal mehr Mängel bei der Chancenverwertung. Cem Tutan hatte die starke Anfangsphase der Gäste durch einen abgefälschten Flachschuss mit dem Führungstor belohnt (17.). Anschließend vergaben Kingsley Annointing (32.) und Rachid Mohya (35.) klarste Möglichkeiten. Max Baumeister nutzte einen Strafstoß, den Alessio Cucci durch ein Foul im 16er verursacht hatte, noch vor der Pause zum Ausgleich (44.).

Nach dem Seitenwechsel brachte Tenta Yamanaka den FC nach vorn, als er bei einem Pfostenabpraller - im Gegensatz zur Gäste-Defensive um Niklas Leven (der für den privat verhinderten Eugen Filtschenko auf der Innenverteidigerposition spielte) - goldrichtig stand (69.). Standardspezialist Sascha Hofrath konnte den Rückstand nach einer Systemumstellung von Vierer- auf Dreierkette mit einem 30-Meter-Freistoß in den Torwinkel egalisieren (84.) Doch dann machte Christian Grummert den FC-Dreier per Abstauber perfekt, nachdem SG-Keeper Thorsten Pyka einen strammen Schuss von Kevin Holland nicht hatte festhalten können (90.).

(hel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: SG Benrath-Hassels verliert Spiel in der Schlussminute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.