| 00.00 Uhr

Hassels
SG empfängt den Landesliga-Absteiger

Hassels: SG empfängt den Landesliga-Absteiger
Torhüter Thorsten Pyka ist für SG-Benrath-Hassels-Trainer Andreas Kober (r.) eine sichere Bank. Nur im Angriff könnten die Kicker besser werden. FOTO: v. Ameln
Hassels. Die SG Benrath-Hassels sieht sich gegen Tabellenschlusslicht Wittlaer keineswegs in der Favoritenrolle. Trainer Andreas Kober warnt vor unangebrachter Überheblichkeit. Von Helmut Senf

Beim Bezirksliga-Aufsteiger SG Benrath-Hassels ist am Sonntag der Landesliga-Absteiger TV Kalkum-Wittlaer zu Gast. Anstoß auf der Kunstrasenplatzanlage Am Wald ist um 15.30 Uhr. Das Team von Trainer Michael Hecker reist als Tabellenschlusslicht nach Hassels. Dennoch sieht SG-Coach Andreas Kober seine Mannschaft keineswegs in der Favoritenrolle. "Kalkum-Wittlaer hat zuletzt gegen Zons nur knapp verloren", warnt er seine Kicker vor unangebrachter Überheblichkeit.

Im Angriff müssen die Hausherren Bazou Coulibaly ersetzen, der nach seiner schweren Verletzung in Unterrath das Krankenhaus verlassen hat. Wegen eines schmerzhaften Blutergusses im Rippenbereich wird er dem Tabellendreizehnten mindestens zwei weitere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Kingsley Annointing ist nach seinem Platzverweis mit einer Sperre für drei Spiele belegt worden. Als Offensiv-Ersatz könnten Mojtaba Zerehpoosh oder Mohamed El Bouhlali in die Startelf rücken. Necati Ergül hat seine Gelbsperre abgesessen und kehrt als Kapitän zurück. "Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns", betont der SG-Coach.

Auch in der Abwehr ist mit personellen Änderungen zu rechnen. Offen ist, ob Routinier Mario Sakaschewski erneut die Defensivkette in der ersten Mannschaft verstärkt oder in seiner angestammten Reserve aufläuft. Eine Entscheidung dürfte in Abstimmung zwischen dem Bezirksliga- und Kreisligateam getroffen werden. Defensivspezialist Michel Feeger (Bänderdehnung) muss weiterhin pausieren. Allerdings könnte Eugen Filtschenko eine Option sein und unmittelbar nach Urlaubsende in die Abwehr zurückkehren. Konditionelle Probleme befürchtet Kober nicht: "Eugen ist immer fit", sagt er.

Gegen den Letztplatzierten wollen die Hasselser vom Anpfiff an Druck machen und vor eigener Kulisse zeigen, wer der Herr im Haus ist. "In der Bezirksliga ist jedes Spiel umkämpft", stellt der Trainer des Liganeulings fest. "Oftmals entscheidet die Tagesform über Sieg oder Niederlage." Mit einem Heim-Dreier würde die Spielgemeinschaft ins Tabellenmittelfeld hochrücken und den Folgepartien deutlich entspannter entgegensehen können. Die Gäste haben bislang erst vier Zähler auf dem Punktekonto stehen. Beide Kontrahenten gehören mit zehn (SG) und elf (TV) erzielten Toren zu den abschlussschwächsten Mannschaften. Kalkum-Wittlaer präsentiert sich mit bereits 31 Gegentreffern als Ex-Ober- und Ex- Landesligist nach zwei Abstiegen in Folge aktuell auch in der Bezirksklasse als Schießbude der Liga.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: SG empfängt den Landesliga-Absteiger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.