| 00.00 Uhr

Hassels
SG rutscht gegen Solingen aus

Hassels: SG rutscht gegen Solingen aus
Auch Sascha Hofrath hatte bei seinen Tor-Versuchen kein Glück. Einen Freistoß lenkte der Torwart gegen die Querlatte. FOTO: SG Benrath-Hassels
Hassels. Mehrere Spiele in den Amateurligen fielen aus, das auf der Anlage Am Wald fand statt. Von Helmut Senf

Auf mit Schneematsch bedecktem Kunstrasen ist der Bezirksliga-Aufsteiger SG Benrath-Hassels gegen den VFB Solingen mächtig ins Rutschen gekommen. 1:7 unterlag das Team von Trainer Andreas Kober bei widrigen Platzverhältnissen. Gleich fünf Konkurrenz-Begegnungen waren in und um Düsseldorf gar nicht erst angepfiffen worden. In Hassels sah der Unparteiische trotz zentimeterdicker und stellenweise vereister Winterdecke keinen Grund zur Spielabsage.

"Solingen war um eine Klasse besser", räumte Kober nach dem Schlusspfiff unumwunden ein und wollte die Bodenverhältnisse nicht als Ausrede gelten lassen. "Schließlich haben beide Teams damit zurechtkommen müssen." Schon in dieser Hinsicht zeigte sich der Tabellenvierte dem Liganeuling erkennbar überlegen.

So erwiesen sich die Solinger auf dem Wintergeläuf erkennbar standfester als die Flachländer aus Hassels und kamen durch temporeiche Offensivaktionen immer wieder zu Einschussmöglichkeiten, während die SG bei Kurzpassspiel zu oft die Kontrolle über den Ball verlor. Dem Führungstreffer der Gäste ging in der zweiten Minute eine Torwart-Rückgabe voraus. Das rote Leder blieb schneebedingt auf dem Weg zurück zu SG-Keeper Christian Lellen genau vor VFB-Mittelfeldakteur Goran Stojanovic liegen, der dieses Geschenk nicht ausschlagen konnte und das frühe 0:1 markierte.

Beim 0:2, das Christopher Otto nach Ecke per Kopfball erzielte (23.), zeigte sich die Abwehr so gar nicht auf dem Posten. Pech für die SG, dass wenig später eine gelungene Kombination - ausgehend vom mit Übersicht agierenden Kapitän Necati Ergül - über Kingsley Annointing, Melton Serville und Sascha Hofrath nicht von Erfolg gekrönt war (29.). Noch mehr Pech, dass der Gäste-Schlussmann einen Hofrath-Freistoß an die Querlatte lenken konnte (34.). Statt eines Anschlusstreffers für die SG fiel das 0:3 für die Solinger, als die rutschige Kugel bei einem Flachschuss unter Keeper Lellen durchflutschte und von Giovanni Spinella über die Linie gespitzelt wurde (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff überrannte VFB-Torjäger Nikola Aleksic die SG-Abwehr und schraubte den Zwischenstand auf 0:4 in die Höhe (44.).

Immerhin: Die Hasselaner steckten nicht auf. Rachid Mohya für den verwarnten Ergül und Alessio Cucci für Cem Tutan (46.) sowie Pasquale Rizzelli für Annointing (55.) sorgten für Belebung im Offensivspiel. Die Tore markierte der VFB. Aleksic (55., Alleingang und 67., nach Balleroberung) komplettierte seinen Dreierpack, ehe Rizzelli per Strafstoß der Ehrentreffer glückte (88.). Mehmet Sezer markierte den Endstand (89.).

"Schnell abhaken", war man sich bei der SG einig. In der verzerrten Tabelle steht man auf einem Abstiegsrang. Zum Rückrundenauftakt kommt Sonntag mit Schwarz-Weiß 06 erneut ein Spitzenteam.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: SG rutscht gegen Solingen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.