| 00.00 Uhr

Hassels
SG-Trainer trotz Niederlage stolz auf sein Team

Hassels. Der Tabellenzweite TSV Eller gewann mit 2:1.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugte der Bezirksliga-Aufsteiger SG Benrath-Hassels beim 1:2 im Heimspiel gegen den favorisierten Tabellenzweiten TSV Eller 04. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft", resümierte SG-Trainer Andreas Kober nach dem Schlusspfiff erfreut - trotz der erlittenen Niederlage. Zwei Kontertore durch Baschar El Fayyad kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel (42./49.) bescherten den aufstiegs-ambitionierten Gästen den Auswärts-Dreier. Sascha Hofrath verkürzte in der Schlussphase per Elfmeter (81.), nachdem zuvor Pasquale Rizzelli im TSV-Strafraum von den Beinen gerissen worden war. Pech für die SG, dass der Unparteiische den Hasselanern wenig später einen zweiten Strafstoß verweigerte, als Rachid Mohya im gegnerischen 16er nur durch Halten gestoppt werden konnte (85.).

Mit Thomas Kostakis und Eugen Filtschenko hatte Kober ein sicher agierendes Innenverteidiger-Duo aufgeboten. Routinier Niklas Leven zog in der Zentrale die Fäden. Als Sturmspitze sorgte Kingsley Annointing für Offensivdruck. Der eingewechselte Bazou Coulibaly (69., für Necati Ergül) wirbelte auf der linken Außenbahn. "Auf diese Leistung können wir aufbauen", stellte Kober fest. Hofrath besaß kurz vor dem Abpfiff zwei Freistoß-Chancen (87./93.). SG-Keeper Thorsten Pyka wusste sich vor allem in 75. Minute auszuzeichnen, als er einen Kopfball aus kurzer Distanz mit einem Blitzreflex über die Latte lenkte.

(hel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hassels: SG-Trainer trotz Niederlage stolz auf sein Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.