| 00.00 Uhr

Kommen Und Gehen
Aus Heubel in der Carlstadt wird Urbanara

Carlstadt An das traditionsreiche Geschäft für Antiquitäten, Möbel und Wohnaccessoires erinnert an der Hohe Straße 27 nicht mehr viel: Urbanara, ein auf den Online-Vertrieb spezialisiertes Unternehmen für hochwertige Heimtextilien und Wohnaccessoires, ist in die ehemaligen Räumlichkeiten von Heubel eingezogen. Auf rund 200 Quadratmetern ist der erste Flagship-Store des Berliner Unternehmens vor kurzem eröffnet worden: In den hellen, nicht überladenen Räumen mit vielen Holzelementen werden nun urbane Heimtextilien und Wohnaccessoires verkauft wie Kissen, Poufs, Plaids, Lampen, Küchenaccessoires und auch Teppiche. Bei den Materialien und Stoffen wird viel Wert auf Hochwertigkeit gelegt, deswegen wird zum Beispiel mit Kaschmir, edlem Leinen und ägyptischer Baumwolle gearbeitet. Von Semiha Ünlü

Für Unternehmensgründer Benjamin Esser (37) ist die Eröffnung des Geschäfts auch eine Rückkehr in die Geburtsstadt. "Es freut mich persönlich sehr, dass wir unseren ersten Store gerade in meiner Heimatstadt Düsseldorf eröffnen", sagt der gebürtige Düsseldorfer. Zwischen den vielen Geschäften für Inneneinrichtung und Mode in der Carlstadt wie Stylealbum, Farrow & Ball und Affaire Store habe man das "perfekte Umfeld", ist sich der Jung-Unternehmer sicher. "Das sind alles junge Konzepte, die allesamt einen ganz besonderen Stil- und Designanspruch teilen und frischen Wind in die Carlstadt bringen", findet Benjamin Esser.

2011 hatte er mit Claire Davidson Urbanara mit Sitz in Berlin gegründet. Showrooms werden bereits in Berlin und Hamburg betrieben.

Info Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 19 Uhr, Samstags 10 bis 18 Uhr

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommen Und Gehen: Aus Heubel in der Carlstadt wird Urbanara


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.