| 00.00 Uhr

Heerdt
Bauzaun bleibt an der Straße Am Mühlenberg

Heerdt. Die Bitte von Anwohnern und der "Bürgerinitiative Am Mühlenberg" wie auch von Bezirksvertreter Markus Loh (Grüne), den Bauzaun an der Straße Am Mühlenberg zu entfernen oder wenigstens einige Meter weiter zu versetzen, erfüllt die Verwaltung nicht. "Der Zaun dient der Verkehrssicherheit und ist an mehreren Stellen mit Brombeersträuchern zugewuchert", wurde die Absage begründet. Deshalb sei ein Versetzen, auch nur um zwei Meter, nur mit einer Rodung der Brombeersträucher möglich. Zudem seien mehrere überwucherte Bauzaun-Elemente beschädigt, so dass diese bei einem Versetzen ausgetauscht werden müssten. Die Straße sei ausgebaut, ein Gehweg und Parkbuchten vorhanden. "Nach Abwägung von Kosten und Nutzen sieht die Verwaltung deshalb keinen Grund, den Bauzaun zu entfernen beziehungsweise zurückzusetzen. Jedenfalls nicht, solange unklar ist, wie es mit der Entwicklung und Nutzung des mit Schadstoffen stark belasten Areals weitergeht.

Die Bürgerinitiative Am Mühlenberg plädiert dafür, das verunreinigte Gebiet in eine Grünfläche zu verwandeln. Sie empfiehlt der Stadt, auf den Bebauungsplan aus dem Jahr 2006 und den damit verbundenen Bau von 52 Einfamilienhäusern zu verzichten. Klarheit gibt es noch nicht. Es heißt, eventuell könnte nur eine Teilfläche bebaut werden.

(hiw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heerdt: Bauzaun bleibt an der Straße Am Mühlenberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.