| 00.00 Uhr

Heerdt
Ersatz-Kita für Freizeitpark ist genehmigt

Heerdt. Die linksrheinischen Bezirksvertreter verabschiedeten einstimmig den Bauantrag für eine provisorische Kindertagesstätte mit zwei Gruppen auf dem Gelände des Freizeitparks an der Heerdter Landstraße. Einmütig hieß es, dass die dafür vorgesehene Fläche des Freizeitparks ohnehin asphaltiert und darüber hinaus so marode sei, dass sie schon lange nicht mehr ihren Zweck als Skaterbahn habe erfüllen können.

Alle 41 Kinder, die die Kita Thomas Morus besuchen, bekommen während der 14-monatigen Bauphase für ihr neues Gebäude an der Kevelaerer Straße eine Bleibe. Damit wird der Heerdter Freizeitpark wieder zur Ausweichfläche. Denn auch die Jugendfreizeiteinrichtung West End ist dort im Spielhaus untergebracht. Sie soll ebenfalls einen Neubau bekommen. Nach langer Wartezeit sind inzwischen zwei Spiel-Container dazugekommen.

(hiw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heerdt: Ersatz-Kita für Freizeitpark ist genehmigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.