| 00.00 Uhr

Heerdt
Kunst aus Büchern

Heerdt: Kunst aus Büchern
Anke Lohrers Kunst ist auch zum Anfassen. Durch ihre Bücher dürfen die Besucher blättern. FOTO: andreas endermann
Heerdt. Im Projektraum "Neues aus dem Wald" zeigt Anke Lohrer "Books in Motion".

Kunst aus der Renaissance-Zeit (14. bis 16. Jahrhundert) mit Attributen der heutigen Zeit zu verbinden, ist eines von Anke Lohrer (Jahrgang 1969) Anliegen. Sie verleiht Albrecht Dürers "Feldhase" eine Leichtigkeit, bedient sich an der Kunst von Jan van Eyck oder Giovanni Bellini. Hingucker in der Galerie "Neues aus dem Wald", in der die "Books in Motion" betitelte Ausstellung gezeigt wird, sind drei im Raum hängende Schaukeln. Auf ihnen liegen Kunstwerke in großformatiger Buchform.

Der Betrachter darf und soll die jeweils aufeinanderfolgenden, mit einem schwarzen Faden grob zusammengenähten Seiten umblättern, sich so nach und nach dem Buch-Thema nähern. Außer der Renaissance widmet sich Lohrer auch Tanz und Natur. "Ich suche mir jeweils zum Thema passende 'Helden' aus", erklärt die Künstlerin, die an der Kunstakademie bei Jannis Kounellis und Fritz Schwegler (Meisterschülerin) studierte und sich seit dieser Zeit mit Büchern beschäftigt. In dem sich um den Tanz drehenden Kunstbuch pielen Pina Bausch oder Martin Schläpfer eine Rolle. Auf anderen Buchseiten werden zarte oder dominante Natur-Abbildungen mit Zitaten von Goethe, Ernst Haeckel oder Hildegard von Bingen kombiniert. "Die Pflanzenwelt in meinem Garten hat mich fasziniert und inspiriert", erklärt Anke Lohrer, die im Düsseldorfer Künstlerhaus Salzmannbau lebt und arbeitet und unter anderem raumgreifende Installationen entwirft. Eine neue Serie, die sich der Kosmologie widmet, ist bereits in Arbeit.

Öffnungszeiten 16. (Popcorndance) und 30. (Künstlerinnengespräch) Juli, 15-18 Uhr. Projektraum "Neues aus dem Wald", Viersener Straße 38

(mgö)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heerdt: Kunst aus Büchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.