| 00.00 Uhr

Heerdt
Neues Sportangebot für Kinder eröffnet

Heerdt. An der Heesenstraße will Katja Böckmann mit dem Konzept "PreSchoolSports" Kindern die Möglichkeit geben, in verschiedene Sportarten hineinzuschnuppern. In der Halle stehen als Besonderheiten Bällebad und Trampolin bereit. Von Tino Hermanns

Es sieht aus wie der Realität gewordene Kindertraum. In der Halle gibt es viel Platz - 1600 Quadratmeter - zum Toben und Spielen. Überall gibt es Möglichkeiten, sich auszutesten, Balance, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit zu verbessern. In einem abgetrennten, aber durch große Fenster einsehbaren Zimmer wird der kindlichen Kreativität Raum gegeben. Es kann gemalt, gebastelt, gespielt werden. Und auch, wenn die Kids mal müde oder knatschig sind, gibt es ein extra Ruhe- und Kuschelzimmer, das gut bestückt ist mit einem Riesenteddy, Minisesseln und einem dicken, weichen Hochflorteppich.

Das wichtigste an der neuen Halle "PreSchoolSports" an der Heesenstraße 70 in Heerdt ist aber der überzeugend dimensionierte Sport- und Bewegungsbereich. Hier sollen demnächst Babys und Kinder bis zu zehn Jahren ihren natürlichen Bewegungsdrang ungehindert ausleben können. "Bewegung ist für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern eminent wichtig", erläutert Katja Böckmann, Geschäftsführerin von "PreSchoolSports". "Ich habe selber zwei Kinder, aber keinen Platz in einer Bewegungsgruppe bekommen. Da habe ich gedacht: Dann mache ich es eben selbst." Gedacht, getan.

Damit ungehindert nicht gleichbedeutend ist mit "ohne Anleitung", holte sich Böckmann bei Saskia Spaan pädagogische Unterstützung. Die gelernte Erzieherin ist sportbegeistert, ist Hockeyspielerin mit Bundesligaerfahrung, hat beim Düsseldorfer Hockey Club (DHC) Feriencamps organisiert sowie Kinderteams trainiert und betreut. Auch Böckmann ist sportlich, gehörte in ihrer Geburtsstadt Berlin zu den besten Tennisspielerinnen. Böckmanns Gatte Holger Gronski hat ebenfalls eine Sportvergangenheit. Beim DHC spielte er Hockey und trainierte beim SC West Fußballteams bis zur F-Jugend.

"Wir möchten, dass die Kinder bei uns schon in verschiedene Sportarten reinschnuppern können und sie dann, wenn ein Vereinsbeitritt ansteht, schon wissen, welche Sportart ihnen Spaß macht", so Böckmann. Deshalb hat "PreSchoolSports" bereits Kontakte zum DHC, dem SC West und der Tennisgemeinschaft Lörick geknüpft. "Wir wollen aber keine Wimbledon-Sieger oder Fußballprofis rausbringen. Die Kinder sollen spielerisch ihre körperlichen Fähigkeiten verbessern", meint Böckmann.

So wird sich in der Halle nicht auf sportartspezifische Übungen fixiert, vielmehr bietet ein sogenanntes Motorik- und Koordinationszentrum ungeahnte Möglichkeiten. Vom Bällebad über Klettergerüste bis hin zum Trampolin ist nahezu alles vorhanden.

Damit auch kein Kind auf der Strecke bleibt, sind die Kurse auf eine Teilnehmerzahl von maximal acht Kindern begrenzt. Der Kindertraum in Heerdt hat allerdings einen Haken. Bei "PreSchoolSports" teilzunehmen, ist nicht ganz billig. Die Kurse, die pro Gruppe einmal wöchentlich angeboten werden, kosten zwischen 89 Euro (60 Minuten) und 119 Euro (90 Minuten) monatlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heerdt: Neues Sportangebot für Kinder eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.