| 00.00 Uhr

Hellerhof
Doch noch Hoffnung für einen Geldautomaten in Hellerhof

Hellerhof. CDU-Ratsherr Mauersberger führte dazu ein Gespräch mit dem Privatkunden-Vorstand der Sparkasse.

Die Empörung in Hellerhof war groß, als die Stadtsparkasse Ende September 2015 ankündigte, dass der Hellerhofer Filial-Standort zum Jahresende 2019 geschlossen werden soll. Dann läuft auch der Mietvertrag an der Carlo-Schmid-Straße aus. Die Stadtsparkasse macht bis zum Ende 2019 insgesamt 18 Niederlassungen im Düsseldorfer Stadtgebiet aus Kostengründen dicht. Darunter neben Hellerhof auch die erst 2013 eröffnete Himmelgeister Filiale. Bereits im Spätsommer 2015 war die Benrather Filiale an der Benrodestraße geschlossen worden.

Derzeitiger Planungsstand ist, dass in Hellerhof auch der Sparkassen-Geldautomat abmontiert wird. Die nächstgelegene Filiale ist dann in der Garather Fußgängerzone. Damit die Kunden nicht so weite Wege zurücklegen müssen, nur um Geld vom Konto abzuheben, macht sich CDU-Ratsherr Klaus Mauersberger dafür stark, dass wenigstens der Automat erhalten bleibt. Er habe jetzt ein Gespräch mit dem Privatkundenvorstand Michael Meyer und dem Sprecher der Sparkasse, Gerd Meyer, gehabt, berichtete Mauersberger im RP-Gespräch. Beide seien offen für einen neuen Standort für einen einfachen Geldautomaten, der von vorne befüllt werden kann. "Der Standort soll auf jeden Fall zentral sein", so Mauersberger. Etwa am oder im Hellerhofer Einkaufszentrum. Er habe den neuen Post-Shop ins Gespräch gebracht. Fest steht hingegen, dass die Sparkasse keine größere Selbstbedienungsanlage (mit Kontoauszugsdrucker oder Überweisungsautomat) in Hellerhof belassen will. Wer einen geeigneten Standort weiß, kann sich bei der Sparkasse melden.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hellerhof: Doch noch Hoffnung für einen Geldautomaten in Hellerhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.