| 00.00 Uhr

Hellerhof
Tennis-Turnier mit Fest-Charakter

Hellerhof. Zum zehnjährigen Bestehen des Turniers kamen wieder zahlreiche Besucher auf das Gelände des HSV. Von Monika Suski

Seit morgens sind zahlreiche Helfer auf den Beinen, um alles für das Jubiläum vorzubereiten. Bierbänke und Tische aufstellen, Pavillons und Grill aufbauen, Spielpläne aushängen und noch vieles mehr. Doch nach zehn Jahren ist das Team eingespielt und jeder Handgriff sitzt, so dass nur noch Spieler und Gäste für einen erfolgreichen Tag fehlen. Und die kamen ab 10 Uhr zahlreich zum zehnten Charity Düsseldorf-Süd Tennis-Turnier auf der Anlage des Hellerhofer Sportvereins, Eichsfelder Straße 33.

"Wir haben 24 Paarungen, die teilnehmen", sagt Peter Scholtysik, Gründer von Charity Düsseldorf-Süd. "Der Einsatz beträgt zehn Euro pro Person, die, wie alle Einnahmen von heute, für den guten Zweck sind." Das Geld ist für Organisationen, die sich für Kinder im Düsseldorfer Süden stark machen. Dass die Gelder in der Stadt bleiben, ist dem Hellerhofer ein besonderes Anliegen: "Vor der eigenen Haustüre ist die Not auch groß."

Das Tennis-Turnier soll allen voran auch ein Familienfest sein. Essen und Getränke gibt es zu zivilen Preisen, und auf dem weitläufigen Gelände finden diverse Aktivitäten für Groß und Klein genügend Platz. Bullenreiten, Hüpfburg, Kinderschminken, Beachvolleyball und Feldhockey sind nur ein paar davon. Der zehnjährige Gabriel hat am Bogenschießen besonderen Gefallen gefunden. "Es ist cool, mit dem Bogen zu schießen. Ich hab' auch schon den roten Ring getroffen."

Auch die Tombola, mit Preisen im Gesamtwert von 25 000 Euro, ist bei allen Gästen sehr beliebt. "Zu den Hauptgewinnen zählen Fluggutscheine, ein Cabrio für ein Wochenende oder eine Fahrt auf dem Nürburgring", erzählt Beate Scholtysik, die ihren Mann tatkräftig unterstützt.

Ein Programmpunk am Nachmittag ist die offizielle Scheck-Übergabe durch den Verein an die verschiedenen Organisationen, wie beispielsweise Brücke 2000, die Kindertafel und den ambulanten Kinderhospizdienst. Besonders groß war die Freude bei Stefan Lojak und seiner Frau, die die Kinderwohngruppe Benjamin in Hassels betreuen. Zu den 2000 Euro, die es beim Sponsorenempfang im April bereits für den langersehnten Italien-Urlaub gegeben hatte, kamen am Samstag noch 1000 Euro für die Kosten vor Ort dazu.

Die Befürchtung von Scholtysik, das parallel laufende Spiel der Fortuna könnte das Turnier Gäste kosten, bewahrheitete sich nicht. Unter den rund 1400 Besucher war auch Oberbürgermeister Thomas Geisel, der das ehrenamtliche Engagement von Scholtysik und seinem Team lobte. Das Tennis-Turnier haben Oliver Schwethelm und Julie Nikolaus in der Hobbyrunde und Marius Reich und Philipp Schmitz-Weiß in der Turnierrunde gewonnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hellerhof: Tennis-Turnier mit Fest-Charakter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.