| 00.00 Uhr

Himmelgeist
Familienfest zum 375. Geburtstag

Himmelgeist. Die Himmelgeister Schützen feierten ihr Jubiläum mit einem lebendigen und abwechslungsreichen Familien-Fest in und um Schloss Mickeln. Von Maximilian Krone

So manches Fest anlässlich eines langjährigen Bestehens mag von der großen Historie des gefeierten Vereins fast erdrückt werden. Nicht so bei den St. Sebastianus Schützen aus Himmelgeist. Sie feierten am Samstag in und um Schloss Mickeln ein lebendiges Fest mit abwechslungsreichem Programm zu ihrem 375-jährigen Bestehen und schafften dabei eine gelungene Mischung zwischen traditionellem Schützenwesen und Sommerfest.

"Die Schützen sind ein wesentlicher Bestandteil in Himmelgeist. Wir wollten aber keine reine Schützenveranstaltung anbieten, sondern uns war es wichtig, dass für jeden Himmelgeister etwas dabei ist", sagt Andreas Bergmann, Chef der der St.-Sebastianus-Schützen. Besonders lag ihm dabei am Herzen, dem Klischee, das Schützen oft entgegengebracht wird, zu widerlegen. "Wir sind nicht die schießwütigen Trunkenbolde, die manch einer in uns sieht. Vielmehr sehen wir uns als Bewahrer von Tradition, christlicher Sitte und Heimat", sagt er.

So gehörte während der Feier, die bis in den Abend dauerte, der Auftritt der Iserlohner Stadtmusikanten genauso dazu, wie der der "Fantastic Company", einer Bigband aus Neuss, die bekannte Songs von Rock bis Swing zum Besten gab. Besonderer Höhepunkt für viele Eltern war aber der Auftritt von rund 40 Kindern aus den beiden Himmelgeister Kindergärten, die auf der Bühne "Wir sind alle Düsseldorfer Pänz" sangen.

Natürlich durfte bei einer Feier zur 375-jährigen Geschichte des Schützenvereins auch ein Rückblick auf die Historie nicht fehlen. Dazu hatten die St. Sebastianer in einem Nebenbau des Schlosses eine kleine Ausstellung aufgebaut, in der viele Wegmarken der Schützengeschichte zu sehen waren. Neben Fotos und Dokumenten einer bewegten Geschichte waren ebenfalls die Königskette, viele Kleider und Uniformen sowie einige Kompaniefahnen zu sehen. "Wir verbinden mit der Ausstellung und dem Fest Tradition, Moderne und die Zukunft", sagt Schützenchef Hartmann.

An der Zukunft wird indes schon fleißig gearbeitet. Denn am Rande der Feier fand auch das traditionelle Pagenschießen statt, mit dem der Nachwuchs an die Traditionen des Schützenwesens herangeführt wird. Wer sich von den kleinen Besuchern noch nicht ganz für den Schützenverein begeistern konnte, der war am Schmink- und Bastelstand genau richtig. Dort wurde unter fachkundiger Anleitung ausgeschnitten, geklebt und gemalt, was das Zeug hielt; während sich die Erwachsenen bei einem Glas Bier und Leckereinen vom Grill oder vom Bäckerei-Stand austauschten.

Insgesamt zog Andreas Hartmann trotz des wechselhaften Wetters eine positive Bilanz der Feier. "Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Viele Himmelgeister und Gäste aus den benachbarten Stadtteilen sind gekommen und haben mit uns gefeiert", sagt er.

Das richtige Schützenfest startet auf dem Schützenplatz am 27. August.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Himmelgeist: Familienfest zum 375. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.