| 00.00 Uhr

Himmelgeist
Tisch aus Holz der alten Kastanie wird versteigert

Himmelgeist. Seit Wochen bietet Andreas Vogt, Baumsekretär der Himmelgeister Kastanie, einen Tisch an. In seinen Augen einen ganz besonderen, stammt das Holz doch von der ehemaligen Kastanie, von der heute nur noch ein Rumpf übrig ist. Der wurde zu einem Kunstwerk verarbeitet und soll nun als Baumgeist verwittern.

Aber zurück zum Tisch: Vogt konnte die Baumscheibe retten, um sie in einen Tisch einzubauen. Dafür ließ er die Baumscheibe 18 Monate an der frischen Luft trocknen.

Danach gab er die Baumscheibe an die Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA), Mitarbeiter zimmerten daraus einen Tisch, der 50 Zentimeter hoch und 60 Zentimeter breit ist.

Seit dem 19. Juni versucht der Baumsekretär nun den Tisch zu versteigern. Das Mindestgebot liegt bei 299 Euro. Bisher hat sich noch kein Interessent gefunden. Dabei soll der Erlös der Versteigerung doch an einen guten Zweck gehen: an die Werkstatt für angepasste Arbeit. Bis zum 30. September können Gebote an den Baumkreissekretär unter AVogt@web.de oder per Brief an die Himmelgeister Kastanie, Kölner Weg, abgegeben werden.

(wa.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Himmelgeist: Tisch aus Holz der alten Kastanie wird versteigert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.