| 00.00 Uhr

Holthausen
Club-Fusion ein Jahr verschoben

Holthausen: Club-Fusion ein Jahr verschoben
Zum Haare raufen: Der Trainer des FC Maroc, Moya Yasir (l.), muss auf die Zusammenlegung mit dem MSV Hillal noch mindestens ein Jahr lang warten. FOTO: günter von ameln
Holthausen. Einen Zusammenschluss des FC Maroc und des MSV Hillal hat der Fußballverband erstmal abgelehnt. Von Helmut Senf

Die geplante Fusion zwischen FC Maroc Düsseldorf und MSV Hillal muss um ein Jahr verschoben werden. Laut Auskunft von Marocs Vorsitzendem Mohamed Aouna hat der Fußballverband einer Zusammenlegung der beiden marokkanischen Vereine unter dem neuen Namen MSV Düsseldorf (Marokkanischer Sportverein Düsseldorf) für die Saison 2015/16 abgelehnt, weil bei dem Fusions-Antrag nicht alle notwendigen Unterlagen vorgelegen haben. Aouna: "Wir müssen vorübergehend zweigleisig planen." 2016 soll erneut ein Antrag gestellt werden.

In der bevorstehenden Meisterschaftsrunde wird folglich der FC Maroc mit seiner ersten Seniorenmannschaft - wie schon in der vorigen Aufstiegs-Saison - in der Bezirksliga antreten. Eine FC-Reserve spielt in der Kreisliga A. Der MSV Hillal stellt bereits unter dem neuen Namen MSV Düsseldorf ein Team in der Kreisliga C.

"Vorerst bleibt weitgehend alles beim Alten", erklärt Aouna, der weiterhin das Amt als Vorsitzender des FC Maroc innehat. Dem bereits gegründeten MSV Düsseldorf steht der Ex-Hillal-Chef Mahnin Nourredin vor. Der neue Bezirksligakader des FC Maroc wird ein Spieler-Mix aus beiden Clubs sein. Aus der ehemaligen Aufsteiger-Formation werden die Keeper Astrit Muharemi und Adil Kharbouch sowie die Akteure Daniel Mion, Khalid Channig, Said Oughalmi, Samir Amraoui, Mourad Remmach und Baghdad El Bourimi dem Bezirksligakader angehören. Allerdings müssen die Spieler nach ihrer bereits fristgerecht vollzogenen Abmeldung wieder neu angemeldet werden. Verlassen haben den FC Spielmacher Soufian Yasir (mit unbekannten Ziel) und Sadam Zoioui, der zum SC Meiderich zurückkehrt.

Als Trainer des rund zwanzigköpfigen Bezirksligateams ist der Ex-Hillal-Coach Stylianos Kosmidis vorgesehen. Welche Spieler aus dem Kreisligakader in die Bezirksliga hochrücken, wird Kosmidis in den nächsten Tagen entscheiden.

Den verbleibenden Kreisliga-A-Kader wird ein neuer Coach betreuen. Spielstätte der ersten und zweiten Mannschaft des FC Maroc wird der Kunstrasenplatz auf der Sportanlage an der Heidelberger Straße in Eller sein, wo bisher der MSV Hillal seine Pflichtspiele ausgetragen hat. An gleicher Stelle wird ab dem 5. Juli auch das Vorbereitungs-Training stattfinden. Die Kreisliga-C-Mannschaft trainiert und spielt nach jetzigem Stand wahrscheinlich im Sportpark Niederheid an der Paul-Thomas-Straße.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Club-Fusion ein Jahr verschoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.