| 00.00 Uhr

Holthausen
Erste neue Bank am Kamper Acker aufgestellt

Holthausen. Lange beklagten sich besonders Senioren über fehlende Bänke im Bereich des Kamper Ackers, zumindest, wenn sie sich an die Düsseldorfer Straßenordnung halten. Denn die schreibt vor, dass Erwachsene ohne Begleitung von Kindern Bänke auf Kinderspielplätzen - wie am Kamper Acker - nicht nutzen dürfen. Ein Unding für Hermann Becker, Mitglied im Seniorenrat der Stadt. Bereits 2014 hat er sich der Problematik angenommen und mehr Bänke außerhalb des Spielplatzes gefordert.

Nach langem Warten und mehrfachen Anfragen bei der Verwaltung hat das Planungsamt seiner Bitte um zwei zusätzliche Bänken im Dezember 2015 zugestimmt. Inzwischen wurde eine Bank aufgestellt: in Höhe der evangelischen Kirche. Für die Senioren eine positive Nachricht. Denn vielfach hatten besonders sie sich in der Vergangenheit über fehlende Sitzmöglichkeiten auf der Strecke vom Zentrum in Holthausen nach Niederheid beschwert. Finanziert wurde die neue Bank durch den Verfügungsfond der Bezirksvertretung 9 sowie aus der Städtebauförderung-Mittel des Landes und des Bundes.

Wann genau die zweite Bank aufgestellt wird, ist derzeit noch unklar. Sollte die Inanspruchnahme der Bank positiv bewertet werden, so wird in absehbarer Zeit die zweite Bank in Höhe des Hochhauses an der Bonner Straße aufgestellt, heißt es in dem Schreiben von Becker an die RP.

(kro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Erste neue Bank am Kamper Acker aufgestellt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.