| 00.00 Uhr

Holthausen
Fünf Kompanien feiern Geburtstag

Holthausen: Fünf Kompanien feiern Geburtstag
Wie das Regiment und weitere Gründungskompanien, feiert auch die Königsgesellschaft Lützow Jäger in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum werden die Schützen eine längere Strecke durch den Stadtteil marschieren als in den vergangenen Jahren. FOTO: privat
Holthausen. Die Mitglieder des St. Sebastianus Schützenvereins Holthausen haben allen Grund zu feiern: Der Verein wird 90 Jahre alt. Die meisten Gründungsgesellschaften sind bis heute aktiv und setzen sich für den Zusammenhalt im Stadtteil ein. Von Ina Armbruster

Zehn Holthauser Männer versammelten sich im Juli 1925, um einen Schützenverein zu gründen. Die anfangs kleine Gruppe wuchs schnell. Bereits nach wenigen Monaten gab es zahlreiche Kompanien. Fünf davon sind bis heute aktiv und feiern - ebenso wie das Regiment - in diesem Jahr ihr 90-jähriges Bestehen.

"Stolz können wir alle zusammen sein auf das, was wir in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten auf die Beine gestellt haben: Einen funktionierenden, lebendigen Verein, der den Jahreskalender durch seine Veranstaltungen mitprägt und somit zum örtlichen Zusammenleben und Zusammenhalten beiträgt", schreibt Schützenchef Christian Stein in der Jubiläumszeitung als Gruß an seine Kameraden.

Vorbild für die Gesellschaft Lützow Jäger war der Freiheitsheld und preußische Offizier Adolf Freiherr von Lützow. Der Leitgedanke der Kompanie lautet daher bis heute "Ordnung und Bürgersinn". Mitglied Franz Mertin nahm damals mit der noch lebenden Lützow-Familie Kontakt auf. So erhielt die Kompanie ein Originalbild des reitenden Freiherren, das dann auf die Fahne gestickt werden konnte. Das amtierende Königspaar Thomas und Petra Kieck ist Mitglied in der Gesellschaft.

Ebenfalls vor 90 Jahren wurde die Gesellschaft 1. Jäger gegründet, die allerdings nicht durchgehend bestand. Nach einer Pause übernahm der heutige Platzmeister Stefan Baasen die Initiative und gründete die Kompanie 2009 neu. Das aktuelle Durchschnittsalter der Mitglieder von etwa 27 Jahren zeugt von einer jungen Gruppe. 32 Kameraden riefen im September 1925 die Gesellschaft Hubertus ins Leben. Schnell besaßen damals alle Mitglieder eine Jägeruniform. Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich das jährliche Hubertusfest zu einem festen Termin im Schützenkalender. Das Schießen um den Hubertuspokal wird bis heute von vielen Gästen mit Spannung verfolgt.

Zu den ersten Kameradschaften des Schützenvereins gehörte die Gesellschaft Wilhelm Tell. "Gemeinschaft und Kameradschaft sind in der Gesellschaft Wilhelm Tell keine leeren Worte geblieben. Daran konnten auch die nationalsozialistische Diktatur und die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs nichts ändern", erklärt Hauptmann Frank Thomas. Deswegen trafen sich die Kameraden bereits ab 1947 wieder regelmäßig - und tun dies bis heute.

Der Name der Gesellschaft Jäger-Halbusch ist eng mit der Ortsgeschichte verknüpft. Halbusch ist die alte Flurbezeichnung für den nördlichen Teil der Reisholzer Gemarke. Nur ein kleiner Weg führte um 1900 in das Gebiet, in dem damals nur vier Häuser standen. Nach dem Kieg musste die Kompanie neu starten: Die Amerikaner hatten den Fahnenschrank aufgebrochen und das aufbewahrte Inventar inklusive Fahne mitgenommen. Am Tag der Währungsreform 1948 wurde schließlich die neue Fahne geweiht.

Das Jubiläumsschützenfest startet am Freitag mit einer Schlagerparty im Festzelt an der Kölner Landstraße, bei der unter anderem DSDS-Star Norman Langen auftreten wird. Der Jubiläumsumzug durch den Stadtteil beginnt am Sonntag um 15.15 Uhr, die Parade ist um 16 Uhr in der Fußgängerzone. Das Fest endet am Dienstag mit dem Krönungsball. Weitere Infos unter www.schlagerparty-duesseldorf.de und www.schuetzen-holthausen.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Fünf Kompanien feiern Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.