| 00.00 Uhr

Holthausen
Gründung Hafen-Gesellschaft erst im kommenden Jahr

Holthausen. Der Stadtrat hat in seiner Mammut-Sitzung am Donnerstag den Beschluss über die Gründung einer Entwicklungsgesellschaft für den Ausbau des Reisholzer Hafens ohne Diskussion in den Ausschuss für Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Liegenschaften ins nächste Jahr geschoben. Erst kurz vor Mitternacht war der Tagesordnungspunkt 39 an der Reihe gewesen.

Ende Januar (am 29. Januar) ist der geplante Ausbau des Hafens auch Thema in der Bezirksvertretung 9. Eingeladen sind zur Projekt-Vorstellung Vertreter der Neuss-Düsseldorfer Häfen. Dieses wurde in einer Gesprächsrunde des Bezirksbürgermeisters Karl-Heinz Graf (CDU) und seines Stellvertreters Udo Skalnik (SPD) mit Vertretern der Hafen-Gesellschaft verabredet. Bevor die Entwicklungsgesellschaft, die als Tochterunternehmen der Industrieterrains Düsseldorf-Reisholz (IDR) und der Neuss-Düsseldorfer-Häfen, an den Start geht, muss auch noch der Stadtrat in Neuss zustimmen sowie der Aufsichtsrat der Häfen-Gesellschaft.

Die Bürgerinitiative "Hafenalarm" hat auch schon einen Termin für das kommende Jahr bekanntgegeben: Am 15. Januar sind Anwohner und Politiker zum Essen, Trinken und Diskutieren in den Pfarrsaal in Itter, Am Broichgraben 73, eingeladen.

(rö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Gründung Hafen-Gesellschaft erst im kommenden Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.