| 00.00 Uhr

Holthausen
Rams-Herren gewinnen erstes Finale mit 8:5

Holthausen. Die Herren des ISC Düsseldorf Rams haben das Hinspiel im Play-off-Finale um dem Meistertitel in der zweiten Inline-Skaterhockey-Bundesliga beim Mitaufsteiger Commanders Velbert mit 8:5 für sich entschieden.

Beim 1:4/3:3/1:1 brachten Tim Müller (2., auf Zuspiel von Captain Oliver Markmann), Johannes Matzken (8.), Maximilian Meyer (12.) und Colin Dehnke (18., nach Vorarbeit von Timo Grabs) das Team von Trainer Kjell Wilbert in einem anfangs höchst umkämpften und phasenweise hektischen Titelkampf bereits im Auftaktdrittel auf Siegkurs.

Im Mittelabschnitt bauten die Rams ihren Vorsprung aus. Robin Wilmshöfer traf zum zwischenzeitlichen 5:1 (23.), ehe Johannes Matzken ein Doppelschlag glückte. Beim 6:1 hatte Jonas Matzken seinen Bruder Johannes in Szene gesetzt (24.). Anschließend bereitete Nils Worrings das 7:1 vor (29.). Durch drei Treffer binnen fünf Minuten fanden die Commanders aber wieder Anschluss.

Spannend wurde es im Schlussdrittel, als Velbert durch Dominik Doden sogar auf 5:7 verkürzen konnten (52.). Markmann jedoch ließ nur knapp 70 Sekunden später mit dem achten Rams-Treffer keine Zweifel mehr am Auswärtserfolg aufkommen (53.). Im Rückspiel am kommenden Samstag, 18. November, können die Düsseldorfer im Sportpark Niederheid ihre mit dem direkten Wiederaufstieg bereits höchst erfolgreich abgeschlossene Saison durch einen zweiten Sieg gegen den Nordgruppenrivalen mit dem Gewinn des Zweitliga-Meistertitels krönen.

(hel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Rams-Herren gewinnen erstes Finale mit 8:5


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.