| 00.00 Uhr

Holthausen
Rams siegen im Play-off-Krimi

Holthausen: Rams siegen im Play-off-Krimi
Auch für die Jungs hinter der Bande gab es kein Halten mehr. So spannend war die Begegnung der Rams gegen die Rhein Main Patriots. Das war Werbung fürs Skaterhockey. FOTO: hans-jürgen bauer
Holthausen. Mit 12:11 siegen die Inline-Skater gegen die Rhein Main Patriots und erzwingen ein Entscheidungsspiel. Von Helmut Senf

Die Inline-Skaterhockeyspieler der Düsseldorf Rams haben das Play-off-Rückspiel um den Aufstieg in die erste Bundesliga gegen den Südgruppen-Tabellenführer IVA Rhein Main Patriots mit 12:11 (6:4/2:2/4:5) für sich entscheiden können und nach einer 8:11-Niederlage im Hinspiel eine Entscheidungspartie erzwungen, welche am Samstag (4. November) beim Gegner in Assenheim ausgetragen wird. In einer packenden Begegnung erspielte sich das Team von Trainer Kjell Wilbert gegen routinierte Gäste durch aufopferungsvollen Einsatzwillen ein deutliches Chancenplus und kam zu einem knappen, aber verdienten Heimerfolg.

Matchwinner war der sechsfache Torschütze Maximilian Meyer, der die Landeshauptstädter immer wieder in Führung schoss. Bei den Patriots überzeugte der Block um Top-Scorer Jan Barta. "Wir haben diese starke Reihe besser im Griff gehabt als im Hinspiel", resümierte Wilbert. Dennoch kamen die Gäste durch rasche Vorstöße leicht zu Anschlusstreffern. Diese Lücken in der Rams-Defensive konnte Wilbert durch einen frühen Torwartwechsel mildern. Aaron Brosch ersetzte Stammkeeper Jan Spaltmann (15.), als die Patriots zwischenzeitlich auf 3:1 davongezogen waren.

Vor einer mit rund 200 Zuschauern gut gefüllten Kulisse brachte zunächst Meyer die schwungvoll gestarteten Rams in Führung (5.). Dennis Schlicht egalisierte mit einem platzierten Schuss aus der Drehung (11.), als die Rams ihren Gegner erstmals hatten ungestört kombinieren lassen. Alexander Blum und erneut Schlicht brachten dann die Gäste nach vorn. Erst der Torwartwechsel stoppte den Rückstandstrend. Mit einem Doppelschlag binnen 17 Sekunden führte Meyer die Hauherren wieder ins Spiel zurück (17.). Bis zu ersten Pausensirene sorgten erneut Meyer (19.) sowie Jonas Matzken und Tim Müller (20.) sogar für einen 6:4-Vorsprung.

Auch im Mitteldrittel setzten die Rams die Patriots offensiv unter Druck. In Überzahl traf Johannes Matzken nach Vorarbeit von Meyer zum 7:4 (24.). Anschließend häuften sich die Strafzeiten. Der Spielrhythmus ging verloren. Tim Müller markierte schließlich den achten Treffer der Hausherren (31.).

Im Schlussabschnitt drängten die Gäste auf Anschluss und Ausgleich. Dehnke (44.) und Meyer (45.) behielten in der Abwehrschlacht die Übersicht. Tim Deschka konnte die Führung sogar auf 11:7 ausbauen (48.). Die Patriots jedoch bewiesen ihre spielerische Klasse und egalisierten zum 11:11 (58.). 110 Sekunden vor Schluss traf erneut Meyer zum Sieg.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holthausen: Rams siegen im Play-off-Krimi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.