| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Der schönste Schützenplatz der Stadt

Kaiserswerth. Die Kaiserswerther Bruderschaft ist auf den Platz am Rhein zurückgezogen. Dort feierte sie ihr Fest mit vielen Höhepunkten und neuen Gästen. Von Julia Brabeck

In diesem Jahr muss Hans-Werner Balgheim beim Schützenfest der Kaiserswerther Bruderschaft einen kühlen Kopf behalten. Kein so leichtes Unterfangen bei den hohen Temperaturen und den vielen ausgelassen Feiernden um ihn herum. Aber Balgheim ist neben Robert Kleibrink der Platzwart der Bruderschaft und in diesem Jahr verantwortlich für das Treiben auf dem Schützenplatz. Viel Arbeit bedeutet das für den 39-Jährigen, denn nach sechs Jahren auf dem Parkplatz an der Niederrheinstraße sind die Schützen wieder auf ihren angestammten Platz an das Rheinufer gezogen. Balgheim musste dafür teilweise neue Schausteller organisieren und über ihre Anordnung auf dem Platz entscheiden. "Da habe ich zum Glück viel Hilfe von den Schaustellern erhalten, die mir auch weitere Unternehmen empfohlen haben", sagt Balgheim. Und die Mischung ist wichtig, denn die Bruderschaft will bei ihrem Fest und der kleinen Kirmes ein Angebot für alle Generationen schaffen. "Das ist leider in diesem Jahr noch nicht ganz gelungen, denn der Betreiber des Auto-Scooters hat ganz kurzfristig den Vertrag platzen lassen", sagt Schützen-Vorstandsmitglied Klaus Peters. Viele Telefonate hat Balgheim daraufhin geführt, um innerhalb weniger Stunden dafür ein Karussell als Ersatz zu organisieren.

"Mir macht die Arbeit als Platzwart Spaß, denn ich vermittel gerne und bin gerne mit Menschen in Kontakt. Außerdem habe ich dabei viele neue Leute kennengelernt und Einblicke in das Schaustellerleben erhalten", sagt Balgheim. Er setzt sich zudem gerne für seinen Heimatort Kaiserswerth ein, zu dem er ein ganz besonderes Verhältnis hat. "Ich bin nämlich der letzte Ur-Kaiserswerther, denn ich war das letzte Baby, das hier im Marienkrankenhaus geboren wurde, bevor dort die Säuglingsstation geschlossen wurde."

Das Engagement von Balgheim hat sich gelohnt. "Der Platz am Rhein hat eine wunderbare Atmosphäre und ist längst nicht so staubig wie der Parkplatz", sagt Besucherin Annemarie Wittke aus Kalkum. Zudem kommen dort auch viel mehr Spaziergänger und Radfahrer vorbei, die gerne einen Zwischenstopp bei den Schützen einlegen.

Am Samstagabend konnten diese neben den Kaiserswerther Bürgern noch etliche andere neue Gäste begrüßen. Neben der Showtanzgruppe Rheinstars sorgte die Gruppe "Halbangst" für ordentlich Stimmung im Festzelt und brachte viele Fans mit nach Kaiserswerth. "Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert", sagt Peters.

Auf die Party folgte dann gestern mit dem großen Festumzug der Höhepunkt des Schützenfestes. In Kutschen fuhren das Königspaar Klaus Kazmierski und Heike Walter, das Kronprinzenpaar Dominik Herfurtner und Anna-Lena Donner und der scheidende Pfarrer Herrmann-Josef Schmitz, Präses der Bruderschaft, durch die festlich geschmückten Straßen.

Auch wenn Balgheim während der Festtage fast ausschließlich auf dem Schützenplatz anzutreffen ist, die Teilnahme am Festumzug ließ er sich nicht trotzdem nehmen und marschierte mit dem Tambour-Corps "Barbarossa" mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Der schönste Schützenplatz der Stadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.