| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Gutes Ergebnis für Kaiserswerther Freibad

Kaiserswerth. Nach einem holprigen Start in die Saison kamen bis zur Schließung doch noch 80.000 Besucher.

Die Leiterin des Freibades "Flossen weg", Birgit Kowald, ist zufrieden. "Die Saison fing zwar mehr als holprig mit einem Rohrbruch, kaltem Wasser und Dauerregen an, das Endergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen." So besuchten letztendlich zwischen Mitte April und 18. September rund 80.000 Menschen das Bad an der Kreuzbergstraße. "Das ist ein gutes Ergebnis. Im Katastrophenjahr 2014 waren es zum Vergleich nur 58.000 Besucher."

Besonders die spontane Verlängerung der Saison um eine Woche aufgrund der Hitzeperiode hat dem Verein gut getan. 10.500 Gäste wurden in den drei Septemberwochen registriert. "Da trotz des guten Wetters schon viele andere Freibäder geschlossen waren, hatten wir einen sehr guten Zulauf. Ich habe hier viele neue Gesichter gesehen", sagt Kowald. Im Juni, eigentlich ein starker Monat, wurden dagegen in vier Wochen diesmal nur 13.000 Sportler gezählt. "Kein Wunder, denn in diesem Monat hatten wir an zehn Tagen Gewitter."

Die ansonsten stabilen Zahlen führt Kowald auf die besondere Vereinsstruktur des Bades zurück. Die mehr als 2000 Mitglieder haben mit ihren Jahresbeiträgen den Eintritt abgedeckt und kommen deshalb auch für einen kurzen Badaufenthalt und bei mäßigem Wetter vorbei. "Erfreulich ist, dass wir erneut viele neue Mitglieder gewinnen konnten." Außerdem kommen viele Sportler in das Bad, um im 26 Grad warmen Wasser unter anderem an den über 40 Schwimmkursen, von der Wassergewöhnung über Tauchtraining bis hin zum Aqua-Jogging, teilzunehmen.

Für seine vielen Gäste versucht der Verein ständig, die Qualität des Bades zu erhöhen. In den letzten zwei Jahren wurden beispielsweise Liegen und ein großes Klettergerüst für Kinder angeschafft. Das Schwimmbad ist zwar nun geschlossen, die Arbeit geht aber weiter. "Zurzeit bauen wir ein großes Sonnendeck aus Holz. Diese Terrasse kann zum Sonnen oder bei Veranstaltungen als Bühne dienen und trocknet schneller als die Wiese."

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Gutes Ergebnis für Kaiserswerther Freibad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.