| 00.00 Uhr

Kaiserswerth
Kinder entdecken Kaiserswerth

Kaiserswerth: Kinder entdecken Kaiserswerth
Hier arbeitet Stadtführerin Claudia Kuhs mit Kindern der Grundschule Kaiserswerth. FOTO: Hans-Jürgen Bauer
Kaiserswerth. Der Förderverein Kaiserpfalz hat ein Buch für Kinder über den Stadtteil herausgegeben. Von Julia Brabeck

Nach fast dreijähriger Vorbereitungszeit konnte der Förderverein Kaiserpfalz nun sein Projekt "Kinder entdecken Kaiserswerth" starten. Ziel ist es, dass jeder Grundschüler aus dem Düsseldorfer Norden einmal an einer Führung durch den Stadtteil teilnimmt und zusätzlich mit umfangreichem Info-Material über die Entwicklung von Kaiserswerth versorgt wird.

"Jeder Schüler kann somit zu einem Botschafter von Kaiserswerth werden, der seine Heimat im Herzen trägt", sagt Hagen Lippe-Weißenfeld, zweiter Vereinsvorsitzender. Dafür hat der Verein einen Kinderführer durch den Stadtteil entwickelt. Dieser wird kostenlos an die Viertklässler der fünf Grundschulen in Angermund, Wittlaer, Kaiserswerth und Lohausen und der International School verteilt.

Die Schulleiter haben zugesagt, die Geschichte des ältesten Stadtteils von Düsseldorf in den Lehrplan einzubinden. "Das haben wir bislang meistens in Form von Referaten gemacht. Mit dem neuen Buch können wir das Thema aber leicht umfassender behandeln", sagt Silke Rosengardt, Leiterin der Grundschule Kaiserswerth. 60 Seiten stark ist das Buch, das eine praktische Spiralbindung hat. Eine aufklappbare Karte hilft bei der ersten Orientierung. "Das macht Spaß, dort Dinge zu suchen, die ich schon kenne", sagt der neunjährige Leo. Chronologisch und mit vielen Fotos und aufgelockerten Texten folgt die Geschichte Kaiserswerths.

Stellvertretend für die jungen Leser stellen in dem Buch Kinder Fragen. "Das sind zum Teil ehemalige Schüler von uns, die einige unserer Schüler kennen. Das stellt einen persönlichen Bezug her", sagt Rosengardt.

Jede vierte Schulklasse bekommt zusätzlich vom Förderverein noch eine Führung durch Kaiserswerth spendiert. "Denn die Kaiserpfalz erschließt sich jungen Menschen nur im Kontext der Kaiserswerther Geschichte", sagt Lippe-Weißenfeld. Die kindgerechten Rundgänge übernimmt die erfahrene Stadtführerin Claudia Kuhs, die auch das Grundgerüst für das Buch lieferte. Ausgearbeitet wurde dieses von der Autorin Christa-Maria Zimmermann, die bereits mehrere historische Kinder- und Jugendbücher geschrieben hat.

Ermöglicht wurde das neue Projekt nur durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren. Nach Möglichkeit soll sich dieses aber künftig über den Verkauf der Bücher in den beiden Kaiserswerther Buchhandlungen finanzieren. Dort ist der Führer zum Preis von 15 Euro erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kaiserswerth: Kinder entdecken Kaiserswerth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.